Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik 6,5 Millionen Euro für Seehundstation
Nachrichten Politik 6,5 Millionen Euro für Seehundstation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 10.12.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Umweltminister Robert Habeck (Grüne) verspricht der Seehundstation Friedrichskoog rund 6,5 Millionen Euro. Quelle: Daniel Reinhardt/ dpa
Friedrichskoog

Das Land sei bereit, in den kommenden Jahren bis zu 6,5 Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung zu stellen, sagte er am Mittwoch nach einem Gespräch mit Gemeindevertretern. Bereits für das Jahr 2015 seien Planungsmittel von bis zu 600 000 Euro eingestellt. „Jetzt sind Gemeinde und Trägerverein am Zuge und müssen entscheiden, ob sie den Ball aufnehmen wollen“, sagte Habeck. „Ich hoffe sehr, dass Friedrichskoog die Chancen nutzt.“

Habeck nannte die Seehundstation „ein Aushängeschild für Friedrichskoog und das Land“. Sie wurde vor 29 Jahren unter der Trägerschaft des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein gegründet und ist die einzige berechtigte Aufnahmestation in Schleswig-Holstein für „Heuler“ und verletzte Robben. Bislang wurden hier rund 1500 Tiere aufgenommen und versorgt. Die Seehundstation erhält vom Land keine Zuschüsse für den Betrieb. Es stehen eine Erweiterung des Außenspielbereichs und der Quarantänestation an sowie eine energetische Sanierung.