Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Keine Deutsch-Kenntnisse bei der Einschulung? Ziemiak für verbindliche Sprachtests
Nachrichten Politik Keine Deutsch-Kenntnisse bei der Einschulung? Ziemiak für verbindliche Sprachtests
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 06.08.2019
Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär spricht über das Thema Einschulung und Sprachkenntnisse. Quelle: Carsten Koall/dpa
Berlin

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die von Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) ausgelöste Debatte um Einschulungen bei fehlenden Deutschkenntnissen als „wichtiges Thema“ bezeichnet. Auf Twitter schrieb Ziemiak am Dienstagabend weiter: „Damit alle Kinder in der Schule mitsprechen und gleichberechtigt teilhaben können, brauchen wir gezielte Sprachförderung im Kindergarten, überall verbindliche Sprachtests vor der Einschulung. Bei erkannten Defiziten verpflichtende Förderung und schulbegleitende Sprachprogramme.“

Nicht nur ausländische Kinder hätten Sprachprobleme. Ohne deutsche Sprache gebe es keine Chance auf gute Bildung. „Grundschullehrer lassen wir aber häufig alleine mit dieser Arbeit. Das ist schlecht für alle Kinder - mit oder ohne Sprachdefiziten. Deshalb gut, dass wir über dieses wichtige Thema diskutieren“, so Ziemiak.

Linnemann hatte in der „Rheinischen Post“ unter Hinweis auf „neue Parallelgesellschaften“ gesagt: „Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Kind, das kaum Deutsch spricht und versteht, hat auf einer Grundschule noch nichts zu suchen.“ Für betroffene Kinder schlug er eine Vorschulpflicht vor. Notfalls müsse eine Einschulung auch zurückgestellt werden.

Von RND/dpa