Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Piraten erheben Vorwürfe gegen LKA
Nachrichten Politik Piraten erheben Vorwürfe gegen LKA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 10.05.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Piraten-Fraktionschef Patrick Breyer erhebt Vorwürfe gegen das Landeskriminalamt. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Zwei Beamte seien von Vorgesetzten daran gehindert worden, diese Aussage in der Verfahrensakte vollständig zu protokollieren und vor Gericht zu bezeugen. „Das ist illegal“, sagte Breyer. Laut Breyer sind die beiden erfahrenen Ermittler massiv unter Druck gesetzt und schließlich gegen ihren Willen versetzt worden. „Damit sind die Kriminalbeamten eindeutig kalt gestellt worden.“ Einer der Beamten habe über seinen Anwalt die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Das Verfahren sei aber bereits auf informellem Wege im Sande verlaufen, Klagen der beiden wegen Mobbing beziehungsweise auf Schadenersatz seien erfolglos geblieben.

Rechtsanwalt Michael Gubitz, der einen der Kriminalbeamten vertritt, sagte der Deutschen Presse-Agentur, „im Kern sind die Vorwürfe richtig“. Weder das Innenministerium noch das Landeskriminalamt wollten sich auf Anfrage zu dem Fall äußern. Hintergrund war eine gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Rockern in einem Neumünsteraner Schnellrestaurant im Januar 2010.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mindestens ein Jahr sollen Einbrecher künftig ins Gefängnis müssen – das hat das Kabinett am Mittwoch beschlossen. Doch es gibt ein Problem: Die Aufklärungsrate bei Einbrüchen ist extrem niedrig.

10.05.2017

In einer Sondersitzung des Verteidigungsausschusses des Bundestags äußert sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Fall Franco A.. „Von der Leyen muss Verantwortung“ für die Bundeswehr-Affäre übernehmen, fordert SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. So sieht es laut einer Umfrage auch die Mehrheit der Deutschen.

10.05.2017

Drei Männer sollen die Terrormiliz Islamischer Staat unterstützt haben – deswegen startete die Generalbundesanwaltschaft einen groß angelegten Antiterroreinsatz in vier Bundesländern. Zwei der Verdächtigen sollen außerdem gegen das Waffengesetz verstoßen haben.

10.05.2017