Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Kieler Minister: Endlager-Suchgesetz große Leistung
Nachrichten Politik Kieler Minister: Endlager-Suchgesetz große Leistung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 02.07.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Energieminister Robert Habeck. Quelle: Markus Scholz/Archiv
Kiel

Es müsse endlich geklärt werden, wohin der Müll soll, der eigentlich nie hätte produziert werden dürfen. Damit werde ein Schlussstrich unter das unselige Kapitel Atomenergie gezogen, sagte der Grünen-Politiker. Einen derart breiten Konsens für das Gesetz zu erreichen, sei eine große politische Leistung.

Als Standort für ein Endlager könne sich kein Bundesland von vornherein ausnehmen, auch Schleswig-Holstein nicht. Es sei der Sinn des Gesetzes, ergebnisoffen bei Null anzufangen, sagte Habeck. Ohne ideologische Scheuklappen müsse der Standort mit der größtmöglichen Sicherheit gefunden werden. Habeck bekräftigte die Bereitschaft seines Landes, wiederaufbereiteten Atommüll aus Großbritannien zwischenzulagern. Es halte aber an der Bedingung fest, dass sich daran mindestens noch ein weiteres Land beteiligt.

dpa

Einen Tag nach der Räumung des Asylbewerbercamps in München waren am Montag noch fünf Flüchtlinge in Krankenhäusern. 23 Asylbewerber wurden vom Sozialreferat der Stadt untergebracht und betreut, wie Rathaussprecher Stefan Hauf der Nachrichtenagentur dpa sagte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.07.2013

Bei den Massenprotesten in Ägypten setzt nun auch das mächtige Militär Präsident Mohammed Mursi und seine Muslimbruderschaft mit einem Ultimatum unter Druck.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.07.2013

Der von den USA wegen Verrats gejagte Ex-Geheimdienstmann Edward Snowden hat politisches Asyl in Russland beantragt. Präsident Wladimir Putin bot ihm am Montag allerdings nur untere Bedingungen Zuflucht an: Snowden müsse aufhören, den USA mit seinen Enthüllungen Schaden zuzufügen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.07.2013