Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Prien kontert Expertenkritik an Lehrern
Nachrichten Politik Prien kontert Expertenkritik an Lehrern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 02.01.2019
Bildungsministerin Karin Prien lädt OECD-Bildungsdirektors Andreas Schleicher ein, sich ein Bild von den schleswig-holsteinischen Schulen zu machen. Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)
Kiel

"Ich finde es enttäuschend, dass jemand, der sich seit so vielen Jahren als Bildungsforscher mit unseren Schulen beschäftigt, sich zu solchen abwertenden und respektlosen Äußerungen hinreißen lässt."

Schleicher hatte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland gesagt, viele Lehrer seien zu fixiert darauf, "dass eine Vorgabe aus dem Ministerium kommt - oder ein neues Lehrbuch". Jeder Lehrer sollte selbst so viel wie möglich darüber nachdenken, was der richtige Unterricht sei, um die Kinder auf die Welt von morgen vorzubereiten. Es müsse auch Schluss sein mit Einzelkämpfertum in den Klassenräumen. Lehrer müssten viel mehr gemeinsam Unterricht vorbereiten und auf Plattformen gezielt Unterrichtskonzepte austauschen, sagte Schleicher. In Deutschland gelte das Prinzip "Mach deine Klassentür zu und zieh den Lehrplan nach Vorschrift durch - Hauptsache, die Eltern beschweren sich nicht".

Prien lädt Schleicher ein

Schleichers Kritik entspreche nicht der Realität an den Schulen, sagte Ministerin Prien. Die Lehrer stellten sich mehrheitlich mit viel Engagement und großer Kompetenz den Herausforderungen einer immer heterogener werdenden Schülerschaft. "Ich lade Herrn Schleicher herzlich ein, sich an den schleswig-holsteinischen Schulen ein Bild vom tatsächlichen Schulalltag zu machen."

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lage an der US-Grenze in Tijuana verschärft sich. Die USA reagieren mit einem massiven Einsatz von Tränengas in Richtung Mexiko. Das Ziel sollen allerdings nicht die zahlreichen Migranten gewesen sein.

02.01.2019

Aus Fremdenhass ist ein Autofahrer in der Silvesternacht im Ruhrgebiet mehrmals gezielt in Menschengruppen gefahren. Im bayerischen Amberg schlugen vier betrunkene Teenager wahllos Passanten. CDU-Vize Klöckner warnt, jeder müsse zur Rechenschaft gezogen werden.

02.01.2019
Politik Politischer Aschermittwoch - Angela Merkel kommt nicht nach Demmin

Abschied von Bierkrug und Büttenrede: Kanzlerin Angela Merkel hat ihren Auftritt auf dem Politischen Aschermittwoch in Mecklenburg-Vorpommern abgesagt. Für sie wird erstmals die neue Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer reden. In Mecklenburg-Vorpommern geht damit eine Ära zu Ende.

02.01.2019