Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Schienen-Nahverkehr und Fehmarnbelt-Querung
Nachrichten Politik Schienen-Nahverkehr und Fehmarnbelt-Querung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 26.01.2017
Der Landtag in Kiel befasst sich am Donnerstag auch mit dem Nahverkehr im Land. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Der Landtag in Kiel befasst sich am Donnerstag mit dem Nahverkehr im Land. Die Regierungsfraktionen von SPD, Grünen und SSW wollen die Angebote von Bussen und Bahnen ausbauen und besser miteinander vernetzen. Dazu liegt auch ein Gesetzentwurf vor, über den das Parlament in erster Lesung beraten wird.

Nach Regierungsangaben sind in Schleswig-Holstein werktags rund 150.000 Menschen mit dem Zug unterwegs. 190 Millionen Fahrgäste nutzen jährlich den Bus. Für den Ausbau der Angebote stehen dem Land zunehmend Mittel des Bundes zur Verfügung. Die Koalitionsfraktionen regen an, ein Sondervermögen anzulegen, um damit Mobilität und Innovation im Schienenverkehr zu fördern.

Ein weiteres Schwerpunktthema ist erneut der geplante Tunnel zwischen Fehmarn und der dänischen Insel Lolland. Zum Stand der Vorbereitungen hat die Regierung einen Bericht eingebracht. Angesichts von mehr als 12 000 Beschwerden hat sich das Projekt weiter verzögert. Mit der Eröffnung des Tunnels wird nicht vor 2028 gerechnet. Dänemark finanziert den über sieben Milliarden Euro teuren Tunnelbau allein. Deutschland muss die Straßen- und Schienenanbindung auf seinem Territorium bezahlen. Sie könnte 2,5 Milliarden Euro kosten. Naturschützer kritisieren das Vorhaben seit langem vehement und führen dafür sowohl ökologische als auch ökonomische Gründe an.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Woche nach der Festnahme eines 18-Jährigen wegen eines geplanten Anschlags auf die U-Bahn in Wien bleiben die Behörden in Österreich in Alarmbereitschaft: In mehreren Bundesländern wurden Anti-Terror-Einsätze durchgeführt. Es gab offenbar mehrere Festnahmen.

26.01.2017
Politik Kampf gegen den Terror - Trump: Folter funktioniert

Der US-Präsident kann sich vorstellen, im Kampf gegen den Terror wieder brutale Verhörmethoden zuzulassen. Folter funktioniere, sagt Donald Trump. Zugleich wolle er sich ans Gesetz halten. Für weitere Verwirrung sorgt ein Dekret-Entwurf, von dem sich das Weiße Haus distanziert.

26.01.2017

Die Lübecker Bürgerschaft will am Donnerstag erneut über den städtischen Haushalt 2017 abstimmen. Der überarbeitete Entwurf von Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) sieht Einnahmen von rund 780 Millionen und Ausgaben in Höhe von fast 815 Millionen Euro vor.

Deutsche Presse-Agentur dpa 26.01.2017