Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Kieler Landtag berät über Sturmschäden
Nachrichten Politik Kieler Landtag berät über Sturmschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 25.01.2019
Der Landtag befasst in Kiel mit den Auswirkungen der Sturmschäden seit Jahresbeginn auf die touristische Infrastruktur. (Archivbild) Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Zudem berät das Parlament über einen SPD-Antrag, einen Brexit-Beauftragten für Schleswig-Holstein einzuführen. Er sollte die Landesregierung, Kommunen und Unternehmen beraten bei der Bewältigung der Folgen des bevorstehenden Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union.

Der SPD-Antrag dürfte scheitern. Die Regierungsfraktionen CDU, Grüne und FDP haben Ablehnung signalisiert. Sie bringen einen eigenen Antrag ein. Darin heißt es, das Land sei für einen geordneten, aber auch ungeordneten Brexit gewappnet.

Anzeige

Fünftgrößter Handelspartner 

Verwiesen wird auf das geplante Brexit-Übergangsgesetz und die kurzfristige Einrichtung einer Task Force durch den Wirtschaftsminister zur Beratung von Unternehmen.

Großbritannien ist fünftgrößter Handelspartner Schleswig-Holsteins. 2017 betrug der Anteil an den Ein- und Ausfuhren 5,5 Prozent oder knapp 2,4 Milliarden Euro. Wichtigster Partner ist Dänemark mit 9,6 Prozent oder fast 4,2 Milliarden Euro, gefolgt von China, den USA und den Niederlanden.

Von RND/dpa