Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Patrick Breyer unter Beschuss
Nachrichten Politik Patrick Breyer unter Beschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 09.07.2014
Von Bastian Modrow
Foto: Patrick Breyer schwieg im Plenum zu den schweren Vorwürfen der Landtagsfraktionen. Die Staatsanwaltschaft Kiel prüft eine Strafanzeige gegen den Piraten.
Patrick Breyer schwieg im Plenum zu den schweren Vorwürfen der Landtagsfraktionen. Die Staatsanwaltschaft Kiel prüft eine Strafanzeige gegen den Piraten. Quelle: Eisenkrätzer
Kiel

Die Aktuelle Stunde zur Eröffnung der letzten Landtagssitzung vor der Somnmerpause glich einem Tribunal gegen den Piraten. Kommentarlos, aber sichtlic...

Mehr zum Thema
Polizei berichtet über Einschüchterungsversuche - So machen die Rocker Druck

Die Veröffentlichung geheimer Polizei-Dokumente auf der Internet-Seite des Piraten-Abgeordneten Patrick Breyer hat vor allem für die Polizei in Neumünster im Kampf gegen die Rockerkriminalität schwerwiegende Folgen. Bereits in der Vergangenheit versuchten Rocker, Ermittler einzuschüchtern, wie Polizeidirektor Michael Wilksen bestätigt. Das könnte sich nun weiter zuspitzen.

Bastian Modrow 07.07.2014
Veröffentlichung der Polizei-Dokumente - Breitner: „Ein grober Vertrauensbruch“

Die Veröffentlichung geheimer Polizei-Dokumente im Internet hat für den Piraten-Abgeordneten Patrick Breyer erste Konsequenzen: Seine Fraktion hat ihn vorerst von seinen Aufgaben im Innen- und Rechtsausschuss des Landtages entbunden. Innenminister Andreas Breitner (SPD) warf Breyer „groben Vertrauensbruch“ vor.

Bastian Modrow 02.07.2014

Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner (SPD) gerät nach dem Datenskandal bei der Piratenpartei in die Kritik. Er hatte die Entschuldigung des Piraten-Abgeordneten Patrick Breyer, interne Polizei-Dokumente im Internet veröffentlicht und dadurch Ermittler enttarnt zu haben, mit „Schwamm drüber“ kommentiert.

Bastian Modrow 30.06.2014