Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Wahl: So haben sich die Kräfte in Sachsen verschoben
Nachrichten Politik Wahl: So haben sich die Kräfte in Sachsen verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 02.09.2019
Die Runde der Spitzenkandidaten nach der Landtagswahl in Sachsen bei einer Talkrunde der ARD. Quelle: imago images/photothek/Grafik RND/Montage RND
Dresden

7,3 Prozent hat die CDU in Sachsen bei der Landtagswahl am Sonntag im Vergleich zu 2014 landesweit verloren, bei der SPD waren es minus 4,7 Prozent, bei den Linken minus 8,5 Prozent. Klarer Gewinner in Sachsen: die AfD. Sie erreichte 27,5 Prozent der Stimmen, wurde zweitstärkste Kraft und legte im Vergleich zu 2014 um 17,8 Prozent zu.

Aber wie sehen die Wahlergebnisse in den einzelnen Wahlkreisen aus? Welche davon wurden einst von der CDU dominiert und gingen nun an die AfD? Unsere Grafik zeigt die Ergebnisse der diesjährigen Wahl im Vergleich zu der im Jahr 2014.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen erfahren Sie in unserem Live-Blog.

Alle Ergebnisse zur Landtagswahl in Sachsen erhalten Sie hier.

Alle Ergebnisse zur Landtagswahl in Brandenburg gibt es hier.

RND/das

Die Wahlen in Sachsen und Brandenburg wurden auch im Ausland aufmerksam verfolgt. Vor allem das Abschneiden der AfD beschäftigt die internationalen Kommentatoren.

02.09.2019

Das starke Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen ist in der Presse im Inland reichlich kommentiert worden. “Grund zum Aufatmen” besteht nicht, heißt es etwa bei den “Stuttgarter Nachrichten”. Aber auch die hohe Wahlbeteiligung und die Uneinigkeit in Ost und West sind Themen der Kommentare.

02.09.2019

Nach ihrem Austritt aus der AfD wollte Frauke Petry mit ihrer neu gegründeten Blauen Partei durchstarten. Bei der Landtagswahl in Sachsen gelang das allerdings nicht. Dort bekam sie gerade einmal 805 Erststimmen.

02.09.2019