Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Grüne stimmen Antrag zum späteren Schulstart zu
Nachrichten Politik Grüne stimmen Antrag zum späteren Schulstart zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 22.04.2018
Von Ulf Billmayer-Christen
Robert Habeck wird auf dem Landesparteitag der Grünen in der Stadthalle Eckernförde sprechen. Quelle: Jan Woitas/dpa (Archiv)
Anzeige

Liveblog zum Landesparteitag der Grünen in Eckernförde

  • Rund 100 Delegierte der Grünen treffen sich am Sonnabend beim Landesparteitag in Eckernförde
  • Der neue Bundesvorsitzende Robert Habeck hat seine letzte Rede als Minister auf einem Landesparteitag der schleswig-holsteinischen Grünen gehalten
  • Die Grünen beschlossen nach munteren Diskussionen Anträge zu diversen Themen, zum Beispiel aus der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik. Einstimmig forderten sie, den Einsatz von Kunststoffverpackungen radikal zu verringern. Mikrokunststoffe in Kosmetika sollen in Europa verboten werden.
  • 21.04.18 13:27
    Auf der Tagesordnung stehen noch ein knappes Dutzend Anträge, etwa zum Krieg in Syrien, dem Einsatz von Kampfdrohnen oder der Meinungsfreiheit in der digitalen Welt. Die Auswirkungen der Beschlüsse auf die reale Welt in Schleswig-Holstein ist begrenzt. Der Live-Blog endet damit.
  • 21.04.18 13:22
    Der wohnungsbaupolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, Andreas Tietze, ist mit dem Beschluss zufrieden: „Bei uns gibt es keine Ausschliesseritis, wir brauchen dringend Investitionen in den sozialen Wohnungsbau. Die Investoren müssen sich aber dem Gemeinwohl und einer sozialen und fairen Miete verpflichtet fühlen.“
  • 21.04.18 13:20
  • 21.04.18 13:18
    Noch ein Beschluss: Die Grünen wollen die Förderung des sozialen Wohnungsbau auch in der Koalition mit CDU und FDP verstärken. Landesliegenschaften sollen vergünstigt für sozialen Wohnungabau und studentisches Leben abgegeben werden. Außerdem fordern die Grünen eine Experimetierklausel für innovatives Bauen und unterstützen das Konzept der Wohngemeinnützigkeit - soziales Bauen soll nicht nur von Kommunen sondern auch von privaten Investoren möglich werden.
  • 21.04.18 13:09
    Der Antrag wird leicht verändert. Die Grünen wünschen sich einen späteren und neu „und/oder flexibleren“ Schulbeginn. Der Parteitag stimmt bei nur wenigen Gegenstimmen zu. Wie Schulministerin Prien damit umgeht, lesen sie in der Montagsausgabe der Kieler Nachrichten.
  • 21.04.18 13:04
    „Es ist ein guter Impuls, noch mal über Schule nachzudenken“, sagt Ines Strehlau, Landtagsabgeordnete aus Pinneberg. Sie begrüßte , dass Schulministerin Karin Prien (CDU) sich einen späteren Schulbeginn vorstellen könne. Die Grünen hätten damit die Chance, dass ein Parteitagsbeschluss umgesetzt werde.
  • 21.04.18 12:59
    „Ich war in der Pubertät eine Eule“, berichtet eine Grüne aus Kiel. Landeschef Steffen Regis kommt auf den Kern zurück. „Es gibt unendliche viele Modelle eines kindgerechten Schulstarts.“ So gebe es in anderen Ländern Frühaufsteher- und Langschläferklassen. Diese Debatte müsse auch in Schleswig-Holstein geführt werden.
  • 21.04.18 12:55
    „Ich war morgens immer hundemüde“, erzählt eine Delegierte aus dem Kreis Segeberg. Sechs Uhr aufstehen, dann eine Stunde mit dem Bus zur Schule.
  • 21.04.18 12:52
    Die Debatte wird lebhaft. Ein Grüner fürchtet um die Vereinbarkeit von Beruf und Famile, eine Parteifreundin verweist darauf, dass jüngere Kinder problemlos aus den Betten kämen, viele Jugendliche aber nicht. Ein Alt-Grüner schlägt vor, Kindern und Jugendlichen die Handies ab 20 Uhr abzunehmen.
  • 21.04.18 12:52
    Hier noch einmal unser Bericht zu dem Thema zum Nachlesen: http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Muede-Kinder-Beginnt-die-Schule-bald-spaeter
  • 21.04.18 12:46
    Das erste Wort hat Landtagsfraktionschefin Eka von Kalben. Sie verweist auf die breite Debatte über einen späteren Schulstart, den ein Bericht über den Grünen-Antrag in den Kieler Nachrichten ausgelöst hat. „Es gibt weltweit viele Beispiele, wo es in Schulen kinderleichte Anfangszeiten gibt.“ In der Debatte müsse es um das Wohl der Kinder gehen. Die Interessen der Arbeitsgeber hätten dahinter zurückzustehen.
  • 21.04.18 12:42
    Jetzt gilts: Die Grünen diskutieren über späteren Schulanfang. Der Antrag:
    „Wir GRÜNE in Schleswig-Holstein bitten die fachlich zuständige
    Bildungsministerin Karin Prien (CDU), zu einem runden Tisch mit
    Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und den ÖPNV-Trägern einzuladen, um die Möglichkeiten zu diskutieren, die bisherige zweite Schulstunde zur ersten Schulstunde zu machen und so den Schlafrhythmus der Schüler*innen besser zu berücksichtigen.
    Im Landtag und innerhalb der Landesregierung werden wir GRÜNE dafür werben, durch einen späteren Unterrichtsbeginn etwas für ausgeschlafene Schüler*innen in Schleswig-Holstein zu tun.“
  • 21.04.18 12:28
  • 21.04.18 12:28
    Die Antragsberatung pausiert. Die Grünen wählen zunächst eine neue Antragkommission. Sie soll in den nächsten zwei Jahren Anträge zu Parteitagen sichten und wichten. Derweil leeren sich die Reihen im Saal. An die 60 Delegierte harren aus. Bei weniger als 44 Delegierten wäre der Parteitag nicht mehr beschlussfähig ...
  • 21.04.18 12:00
    Premiere: Der Energiekonzern Vattenfall hat erstmals auf einem Grünen-Parteitag in Schleswig-Holstein einen Stand aufgebaut. Der Atomkonzern, der an allen drei Kernkraftwerken im Norden beteiligt ist, wirbt für sich vor einer großem Plakatwand, die einen Offshore-Windpark vor Sylt zeigt. Der Konzern ist Mitbetreiber. Vattenfall war bereits bei CDU und SPD zu Gast. Hintergrund: Die Parteien finanzieren ihre Parteitage über Standgebühren mit.
Tickaroo Live Blog Software
Ulf Billmayer-Christen 24.04.2018
21.04.2018
21.04.2018
Anzeige