Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Bundesweite Großkontrolle von Lastern
Nachrichten Politik Bundesweite Großkontrolle von Lastern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 26.08.2019
Von Bastian Modrow
Am 12. September 2019 gibt es einen bundesweiten Kontrolltag, wie Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) als Vorsitzender der Innenministerkonferenz ankündigte. In Schleswig-Holstein zieht die Polizei Lkw an zwei Stellen aus dem Verkehr. Quelle: Soeren Stache/dpa
Kiel

In Schleswig-Holstein werden zwei Kontrollpunkte eingerichtet. Laut Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) werden 125 Verkehrsüberwacher der Landespolizei im Einsatz sein. 

„Wir alle kennen schreckliche Bilder von Lkw, die auf Stauenden aufgefahren sind, die sogenannten Elefantenrennen und endlose Lkw-Schlangen auf der rechten Spur“, sagte Grote bei der Vorstellung des Aktionstages. „Wir wissen aber auch, dass gerade die gewerblichen Lkw-Fahrer heute einem immer größer werdenden Zeit- und Kostendruck ausgesetzt sind“, so der Minister.

Im Fokus der Großkontrollen stünde nicht primär die Ahndung von Verstößen: „Im besonderen Maße geht es um Aufklärung“, betonte Grote und appellierte an die Verantwortung der Speditionen: „Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass auch sie und ihre Familien Opfer eines schlecht ausgestatteten Fahrzeugs sein können.“

762 Tote bei Lkw-Unfällen

1700 Menschen sind 2018 in Schleswig-Holstein bei Unfällen, an denen Lastwagen oder Busse beteiligt waren, verletzt worden, 258 davon schwer. 27 Menschen kamen ums Leben. Bundesweit waren es sogar 39 500 Verletzte und 762 Todesopfer bei 28 700 Lkw-Unfällen.

„Angesichts dessen, dass rund 70 Prozent aller Güter per Lastwagen in Deutschland transportiert werden – Tendenz: steigend – haben wir uns auf der jüngsten Innenministerkonferenz darauf verständigt, in diesem Jahr einen Fokus auf Lkw zu richten“, sagte Grote.

Wenn Laster an Unfällen beteiligt sind, hat dies oft besonders schwere Folgen. Wegen der Größe und Schwere ihrer Fahrzeuge würden die Lastwagenfahrer eine besondere Verantwortung tragen, sagte Landespolizeidirektor Michael Wilksen.

Zwei Kontrollstellen an der Autobahn 7

Am 12. September 2019 werden in Schleswig-Holstein zwei Kontrollposten aufgebaut. Im Fokus steht die Autobahn 7: Am Parkplatz Jalm und am Rastplatz Aalbek wollen sich die Beamten in Position bringen. Es geht um Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer, um den technischen Zustand der Fahrzeuge und um die Sicherung der Ladung.

Neben der Polizei wird auch der Zoll mit mobilen Kräften im Einsatz sein, auch Beamte der Bundesanstalt für Güterverkehr (BAG) beteiligen sich. Innenminister Grote ist schon jetzt davon überzeugt: „Wir werden so einiges an diesem Aktionstag erleben.“ 

Gravierende Mängel bei Kontrollen

Bei vergangenen Kontrollen wurden teils massive Verstöße festgestellt. 2018 wurden bundesweit mehr als 300 000 Fälle registriert, bei denen die Lenk- oder Ruhezeiten nicht eingehalten worden waren. Fast jeder zehnte Lastwagen, den die BAG im vergangenen Jahr kontrollierte, war überladen oder hatte seine teils gefährlichen Lasten nicht ordnungsgemäß gesichert.

Bei fast jedem fünften Gefährt wurden technische Mängel festgestellt – „vor allem im Bereich der Lichtanlage, der Räder, Reifen und Achsen sowie der Bremsanlage“, führte Torge Stelck vom Landespolizeiamt auf. Durchschnittlich jedem zehnten Brummi-Fahrer musste sogar die Weiterfahrt untersagt werden.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Überschattet wurde der G7-Gipfel in Biarritz von den verheerenden Bränden im Amazonas-Regenwald. Auch sonst hatten die Staats- und Regierungschefs bislang genügend Konflikte und Herausforderungen zu besprechen. Doch beim Treffen in der französischen Gemeinde gab es auch Herzlichkeit - und eine Überraschung.

26.08.2019

Die CDU-Parteivorsitzende befürwortet, dass Schüler jeden Freitag für die Zukunft des Planeten auf die Straße gehen. Trotzdem hätte sie ihren Kindern keine Entschuldigung geschrieben. Sie findet, die Jugendlichen sollten den Stoff samstags nachholen.

26.08.2019

Am Rande des G7-Gipfels sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump zu einem Gespräch zusammengetroffen. Dabei äußerte sich Trump auch zu der Frage, ob er denn vorhabe, demnächst zu einem bilateralen Besuch nach Deutschland zu kommen.

26.08.2019