Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Dem Pazifismus verbunden
Nachrichten Politik Dem Pazifismus verbunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 10.09.2013
Von Hans-Jürgen Schekahn
Lorenz Gösta Beutin kandidiert für die Linken. Quelle: hjs
Neumünster

Der gebürtige Hamburger Beutin engagiert sich bereits seit früher Jugend in der Politik. Erste Erfahrungen sammelte er in einer Jugendgruppe des BUND bei Trittau. Als 18-Jähriger gründet er einer Ortsgruppe der Grün-Alternativen Jugend. Beutin verweigert den Wehrdienst und arbeitet als Zivildienstleistender bei der Evangelischen Akademie in Bad Segeberg.

 Den Grünen kehrt er aber bald den Rücken. Als unter dem grünen Außenminister Joschka Fischer deutsche Kampftruppen in den Jugoslawienkrieg eingreifen, tritt er aus. Als Mensch, der zeitlebens dem Pazifismus verbunden gewesen sei, habe er diesen Schritt nicht mitgehen können.

 Seine neue politische Heimat findet er nun weiter links. „Die PDS war die einzige wirkliche Friedenspartei“, sagt Beutin im Rückblick. Er habe nicht in einer Partei sein wollen, in der er seine Meinung in einem so grundlegenden Punkt anpassen müsse.

 Während seines Geschichtsstudiums in Hamburg gehört er der Studentenvertretung an und sitzt beim Streik-Wintersemester 2003/2004 in der Organisationszentrale.

 Seit 2005 gehört er dem Landesvorstand der Linken an. Auch beruflich ist er der Partei verbunden: Beutin arbeitet für die Bundestagsabgeordnete Cornelia Möhring in den Büros Kiel und Elmshorn.

 Beutin lebt mit seiner Lebensgefährtin und vier Kindern in einem Fachwerkhaus in Probsteierhagen. Einen Internetauftritt für den Wahlkampf hat er noch nicht, der ist aber in Arbeit. Unter „Lorenz Gösta“ ist er aber mit einem privaten Auftritt bei Facebook vertreten.