Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Seeleute stoßen an Grenzen
Nachrichten Politik Seeleute stoßen an Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 20.04.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Foto: Christopher E. O. Opielok, Geschäftsführer der Opielok Offshore Carriers: Die Schiffe seiner Reederei haben seit Dezember 2014 über 1500 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.
Christopher E. O. Opielok, Geschäftsführer der Opielok Offshore Carriers: Die Schiffe seiner Reederei haben seit Dezember 2014 über 1500 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Hamburg

Der Hamburger Reeder Christopher E.O. Opielok führt ein kleines Unternehmen mit fünf Schiffen. Zwei davon sind im Mittelmeer als Versorgerschiffe eing...

Mehr zum Thema

Die Zahlen sind erschütternd, die Tragödien unvorstellbar: 400 Flüchtlinge sind Mitte letzter Woche bereits im Mittelmeer ertrunken, nun starben offenbar weitere 700 Menschen bei dem Versuch, im reichen Europa ein besseres Leben zu finden.

Christian Longardt 20.04.2015

Nach einem der schlimmsten Flüchtlingsdramen im Mittelmeer befürchten die italienischen Behörden bis zu 700 Tote. Ein Fischerboot mit Hunderten Menschen an Bord kenterte in der Nacht zum Sonntag vor der libyschen Küste, wie die Küstenwache mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.04.2015

Nach den jüngsten Bootsunfällen mit Hunderten von toten Flüchtlingen im Mittelmeer hat die Initiative "Sea Watch" die Flüchtlingspolitik der EU kritisiert.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.04.2015