Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Norddeutsche können Einwände gegen schwedische Endlagerpläne erheben
Nachrichten Politik Norddeutsche können Einwände gegen schwedische Endlagerpläne erheben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 01.03.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kiel

Seit Dienstag liegen die Projektunterlagen im Sozialministerium aus. Die deutsche Öffentlichkeit kann bis zum 15. April Stellungnahmen an die schwedische Behörde richten.

Das skandinavische Land hat als Standort für ein künftiges Endlager Forsmark in der Gemeinde Östhammar nördlich von Stockholm ausgewählt, wo sich bereits ein Kernkraftwerk befindet. Auf der Halbinsel Simpevarp an der Südostküste plant Schweden eine Konditionierungsanlage für abgebrannte Brennelemente. Sie soll in das dortige Zwischenlager integriert werden, das die Schweden zudem erweitern wollen.

dpa

Das Bundesverkehrsministerium gibt laut „Flensburger Tageblatt“ für die nächsten Jahre drei Großvorhaben in Schleswig-Holstein die höchste Priorität. Gleich drei Projekte aus dem Norden zählen demnach zu den Hauptzielen: Die A21, die A23, und die Vertiefung des Nord-Ostsee-Kanals.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.03.2016

Das Landeskabinett in Kiel hat dem Entwurf eines Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention zugestimmt. "Wir wollen ein Land, in dem Menschen mit und ohne Behinderungen ganz selbstverständlich zusammen leben und arbeiten", erklärte dazu am Dienstag Sozialministerin Kristin Alheit (SPD).

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.03.2016

Die Waffenruhe in Syrien hält weitgehend, auch wenn sich die Kriegsparteien gegenseitig Verstöße vorwerfen. Präsident Assad will sich weiter daran halten - und bietet Rebellen eine Amnestie an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.03.2016