Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Jetzt bloß nicht leichtsinnig werden
Nachrichten Politik Jetzt bloß nicht leichtsinnig werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 19.01.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Foto: Verwundert sei Ralf Stegner darüber, wie erbittert die Wirtschaft gegen Mindestlohn, Tariftreuegesetz und Korruptionsregister ankämpfe.
Verwundert sei Ralf Stegner darüber, wie erbittert die Wirtschaft gegen Mindestlohn, Tariftreuegesetz und Korruptionsregister ankämpfe. Quelle: eis (Archiv)
Kiel

Auch wenn das Land 2013 erstmals seit über 50 Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben habe, gebe es keinerlei Neigung, leichtsinnig zu werden. „Wir...

Mehr zum Thema

Gewerkschaften haben die Politik der Kieler Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) scharf kritisiert. Sie müsse aufhören, Lehrer, Feuerwehrleute, Polizisten, Verwaltungsmitarbeiter und Beamte als Kostenfaktor und Kürzungspotenzial zu betrachten, sagte am Mittwoch DGB-Landeschef Uwe Polkaehn.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.01.2014
Haushalt Schleswig-Holstein - Nach 50 Jahren wieder im Plus

Schleswig-Holstein hat erstmals seit 1962 mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) bezifferte den Überschuss des vergangenen Jahres auf 115 Millionen Euro.

Ulf Billmayer-Christen 14.01.2014
115 Millionen Euro Überschuss - Schwarze Zahlen im Haushalt

Das hoch verschuldete Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr erstmals seit 1962 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Grund für diesen Erfolg lag in der guten Konjunktur.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.01.2014