Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Schleswig-Holstein fördert Einbruchschutz
Nachrichten Politik Schleswig-Holstein fördert Einbruchschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 19.10.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Der Innenminister von Schleswig-Holstein, Stefan Studt (SPD). Quelle: Georg Wendt/Archiv
Kiel

Es sei das erste Mal, dass es ein entsprechendes Landesprogramm gebe.

Maßnahmen werden mit 20 Prozent bezuschusst, maximal aber mit 1600 Euro pro Maßnahme. Förderfähig sind nur Maßnahmen, die mindestens 2000 Euro kosten. Möglich ist auch eine Kombination mit barrierereduzierenden oder energieeinsparenden Maßnahmen. Der maximale Gesamtzuschuss steigt dann auf 3600 Euro. Anträge können ab sofort bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein gestellt werden.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Positive Signale für die Koalition und eine ernüchternde Zahl für die CDU - eine neue Umfrage macht für den Norden keine Wechselstimmung aus. Im Detail gibt es interessante Bewegungen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.10.2016

Erneut sind Polizisten durch einen sogenannten „Reichsbürger“ verletzt worden. Ist die Gefahr durch die Bewegung unterschätzt worden? Schon vor Monaten wurde davor gewarnt, dass sich die Szene radikalisiere – trotzdem habe die Bundesregierung zu wenig unternommen, kritisiert die Opposition.

19.10.2016
Politik Linkenpolitiker unterstützt CDU-Mann - Ramelow für Lammert als Bundespräsident

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ist für Norbert Lammert als Bundespräsident. Die Grünen allerdings wollen keine „aktiven CDU-Politiker“ zum Staatsoberhaupt wählen. Und Lammert?

19.10.2016