Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Landtagsabgeordnete fordern GroKo-Ende
Nachrichten Politik Landtagsabgeordnete fordern GroKo-Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 15.10.2018
Von Christian Hiersemenzel
Foto: Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion sieht für die Berliner Große Koalition keine Zukunft mehr.
Die Vize-Fraktionschefin der SPD, Birte Pauls, sieht keine Zukunft für die Berliner GroKo. Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Viele ihrer Parteifreunde hätten einer Neuauflage des Bündnisses von SPD und Union nur „mit der Faust in der Tasche“ zugestimmt. „Die haben jetzt die Schnauze voll, und zwar vollkommen zu Recht. Die Partei braucht Zeit, sich auf das zu besinnen, was wir können und wozu wir stehen.“

Unterstützung erhielt Pauls von weiteren Fraktionsmitgliedern, die sich gegenüber KN-online äußerten. So sagte der Flensburger Abgeordnete Heiner Dunckel: „Wir müssen da raus. Je früher, desto besser.“

Stegner fordert gravierende Änderungen

Zuvor hatte bereits Bundesvize und Fraktionschef Ralf Stegner erklärt, es müsse sich in Berlin etwas gravierend ändern, damit die GroKo Bestand haben könne.

Auch die Diskussion um die Deutungshoheit der Wahlergebnisse ist in vollem Gange: Aus der CDU kommt über Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther ein Plädoyer für einen personellen Neuanfang, aus der CSU gibt es Protest. Und in der SPD kommen bereits die ersten Forderungen, die Große Koalition auf den Prüfstand zu stellen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag (16.10.2018) in den Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung.