Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik „Shutdown“: Kanadische Fluglotsen spenden Pizza für US-Kollegen
Nachrichten Politik „Shutdown“: Kanadische Fluglotsen spenden Pizza für US-Kollegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 14.01.2019
Kanadische Fluglotsen haben für ihre Kollegen in den USA in den vergangenen Tagen hunderte Pizzen gekauft. Quelle: imago/Independent Photo Agency
Washington

Wegen des Regierungsstillstands in Washington haben sie seit Wochen kein Gehalt mehr gesehen, doch nun erhalten etliche US-Fluglotsen wenigstens etwas Unterstützung von nördlich der Grenze. Kanadische Fluglotsen hätten für ihre Kollegen in den USA in den vergangenen Tagen hunderte Pizzen gekauft, berichtete der kanadische öffentlich-rechtliche Sender CBC.

Die US-Controller dankten den Kanadiern, mit denen sie täglich bei der Überwachung des nordamerikanischen Luftraums zusammenarbeiten, für diesen „wahren Beweis der Solidarität“.

Die Haushaltssperre in den USA hatte am 22. Dezember begonnen. Hintergrund des „Shutdowns“ ist der Streit zwischen Präsident Donald Trump und den oppositionellen Demokraten über das vom Präsidenten geforderte Geld zum Bau einer Mauer an der Südgrenze der Vereinigten Staaten. Auf welchem Weg die Pizzen zu den hungrigen Fluglotsen gelangten, erwähnte der Bericht nicht.

Von RND/dpa/ngo

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende hat Thüringens CDU-Chef Mike Mohring seine Krebs-Behandlung öffentlich gemacht und viel Anerkennung für diesen Schritt erhalten. Oft aber nehmen Politiker viel auf sich, um eine Erkrankung zu verbergen. Beinah legendär ist das Leiden von Ex-Kanzler Kohl auf einem Parteitag.

14.01.2019

Er wollte Angst vor muslimischen Migranten schüren und hat selbst Anschläge auf Bahnstrecken verübt: Ein 71-Jähriger wurde in Prag wegen Terrorismus verurteilt. Der Mann muss er sich auch einer psychiatrischen Behandlung unterziehen.

14.01.2019

Es ist der erste Arbeitsnachweis der neuen CDU-Chefin: Annegret Kramp-Karrenbauer plant eine Generalaussprache ihrer Partei zur Flüchtlingspolitik. Das ist strategisch geschickt, kann allerdings auch gehörig schiefgehen, kommentiert RND-Korrespondentin Daniela Vates.

14.01.2019