Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Bundestag lacht mit Wolfgang Kubicki
Nachrichten Politik Bundestag lacht mit Wolfgang Kubicki
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 12.07.2019
Wolfgang Kubicki (FDP) ist für seine flotten Sprüche im Bundestag bekannt.  Quelle: Annegret Hilse/dpa
Berlin/Strande

Damit liege er weit vor Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) mit 51 entsprechenden Vermerken und vor Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) mit 46. Dahinter folge Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die 23 Mal für Ausgelassenheit gesorgt habe.

Bundestag: Beatrix von Storch am häufigsten verwarnt

Bei den Ordnungsrufen liegt der Analyse zufolge die AfD vorn: Von den insgesamt vierzehn Verwarnungen wurden demnach acht an Abgeordnete aus der AfD-Fraktion ausgesprochen. Rekordhalterin sei Beatrix von Storch (AfD), die als einzige Abgeordnete zweimal zur Ordnung gerufen worden sei – und zwar an einem Tag. Dreimal ermahnte das Präsidium Delegierte der Linken, zweimal Abgeordnete der SPD, ein Ordnungsruf entfiel auf die FDP-Fraktion.

Mehr zu Wolfgang Kubicki lesen Sie hier. 

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder gibt es neue Modelle und Ideen zu einer CO2-Bepreisung. Der Handlungsdruck beim Klimaschutz ist groß – die Umsicht der Politiker sollte es auch sein, kommentiert Marina Kormbaki.

12.07.2019

Dem US-Unternehmer Jeffrey Epstein wird vorgeworfen, dutzende Mädchen missbraucht zu haben. US-Arbeitsminister Acosta hatte den beschuldigten Milliardär als früherer Staatsanwalt in einer Geheimabsprache vor einer lebenslangen Haft bewahrt. Jetzt haben neue Vorwürfe gegen den Geschäftsmann auch den Minister eingeholt.

12.07.2019

Die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat einem Bericht des „Spiegel“ widersprochen: Es gebe kein Nichtangriffs-Bündnis mit dem „Flügel“ von AfD-Rechtsaußen Björn Höcke. „Das ist völliger Unsinn“, sagte sie dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Diverse Treffen räumt sie jedoch ein.

12.07.2019