Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Streit um die Elbvertiefung kommt vor Gericht
Nachrichten Politik Streit um die Elbvertiefung kommt vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 06.07.2012
Jetzt muss das Gericht entscheiden. Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv
Hamburg

Zuständig ist das Bundesverwaltungsgericht Leipzig. Drei Klagen von Privatpersonen und eine von Jagdverbänden liegen laut Gericht schon vor. Die Klage der Umweltverbände BUND, NABU und WWF soll nach eigener Mitteilung noch am (heutigen) Freitag komplett sein. Es werde zudem ein Eilantrag gestellt, dass nicht mit den Arbeiten begonnen werden darf, während das Verfahren läuft. Auch die Stadt Cuxhaven will noch klagen. Die Wirtschaftsbehörde Hamburgs erklärte, sie sehe der Auseinandersetzung vor Gericht gelassen entgegen. Die Vertiefung soll sicherstellen, dass große Containerschiffe mit einem Tiefgang von 14,50 Metern den Hamburger Hafen erreichen können.

dpa

Die Maßnahmen sollen für eine schlankere und effizientere öffentliche Verwaltung sorgen, "ohne die Qualität der Dienstleistungen einzuschränken", sagte Monti in der Nacht.

06.07.2012

Außenminister Guido Westerwelle hat die verschiedenen Kräfte der syrischen Opposition aufgerufen, ihren Streit beizulegen. Die Opposition gegen Machthaber Baschar al-Assad müsse zusammenfinden, sagte Westerwelle vor Beginn eines Treffens der Syrien-"Freunde" in Paris.

06.07.2012

Die früheren argentinischen Diktatoren Jorge Rafael Videla (86) und Reynaldo Bignone (84) sind am Donnerstag wegen Babyraubes zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

06.07.2012