Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Zwei Männer greifen türkischstämmigen Bundeswehrsoldaten an
Nachrichten Politik Zwei Männer greifen türkischstämmigen Bundeswehrsoldaten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 02.09.2019
In Berlin-Neukölln ist ein Bundeswehrsoldat angegriffen worden - offenbar aus rassistischen Motiven. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Berlin

Ein türkischstämmiger Bundeswehrsoldat ist in Berlin von zwei Männern angegriffen worden – offenbar aus ausländerfeindlichen Motiven. Wie die Polizei mitteilte, war der 25-Jährige am Montagmorgen gegen 9.20 Uhr auf der Saalestraße nahe der Sonnenallee im Stadtbezirk Neukölln unterwegs. Er trug seine Uniform.

Der Obergefreite bemerkte laut Polizeiangaben zwei Männer, die ihm folgten. Sie hätten sich genähert und unvermittelt auf ihn eingeschlagen und -getreten. Einer der Angreifer habe ihn beschimpft und gerufen, nur Deutsche dürften die Uniform eines Soldaten tragen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Soldat erlitt eine Beinverletzung.

Alarmierte Polizisten konnten die Täter nicht finden. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt.

Lesen Sie auch: Haftbefehl für Mord in Berliner Park – war die Tat politisch motiviert?

TV-Satiriker Jan Böhmermann wollte kurzfristig für den SPD-Vorsitz kandidieren. Das hat erst einmal nicht geklappt. Aber der Fernsehmoderator gibt so schnell nicht auf – und vergleicht die Sozialdemokratie mit dem Amazonasregenwald.

02.09.2019

Derbe Sprüche im Bierzelt: Beim Politischen Frühschoppen in Abensberg nehmen Politiker zur Freude des Publikums kein Blatt vor den Mund. Dieses Jahr ging es vor allem um die Landtagswahlen. Juso-Chef Kevin Kühnert feierte seine Bierzeltpremiere. Die krassesten Sprüche lieferte aber ein anderer.

03.09.2019

Noch acht Wochen bis zum Brexit. Wenn nichts dazwischenkommt. Höchste Zeit, das eigene Wissen über das britische Politikchaos zu überprüfen. Zehn satirische Quizfragen zu Fun-Facts rund um den Brexit.

03.09.2019