Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Weitere rostige Atommüllfässer in Brunsbüttel gefunden
Nachrichten Politik Weitere rostige Atommüllfässer in Brunsbüttel gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 11.02.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kiel

Die Überprüfung der ersten von sechs Kavernen sei inzwischen abgeschlossen, teilte das für die Atomaufsicht zuständige Umweltministerium am Dienstag in Kiel mit. Zuvor hatten NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin des NDR Fernsehens darüber berichtet. "Die Kameraaufnahmen lassen erkennen, dass es in der Kaverne - wie von der Atomaufsicht erwartet - weitere Fässer mit Korrosionserscheinungen gibt", sagte eine Ministeriumssprecherin der dpa. Insgesamt lagern 631 Stahlfässer mit radioaktiven Abfällen in sechs Kellerräumen des Kraftwerkes, den sogenannten Kavernen.

Von den bereits überprüften siebzig Fässern zeigten "einige wenige" Auffälligkeiten im Sinne von Korrosion, sagte der Betreiber Vattenfall laut NDR. Eine Systematik liege nicht vor. Das Unternehmen wertet die Ergebnisse der Kamerainspektion gegenwärtig aus. Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen wird Vattenfall der Atomaufsicht und den von der Reaktorsicherheitsbehörde hinzugezogenen externen Sachverständigen vorstellen. "Auf Basis dieses Gespräches werden dann weitere Entscheidungen zu treffen sein", teilte das Ministerium mit.

Am 8. Januar hatte die Kamera-Inspektion begonnen - knapp zwei Jahre nach der Entdeckung eines durchgerosteten Atommüll-Fasses.

dpa

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat wegen der bislang nahezu erfolglosen Integration von Langzeitarbeitslosen einen neuen sozialen Arbeitsmarkt gefordert. "Wir wollen eine neue Qualität (.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.02.2014

Der UN-Vermittler für Syrien, Lakhdar Brahimi, hat bei den Genfer Friedensgesprächen den Druck auf die Verhandlungsparteien erhöht. Am Dienstag - einen Tag früher als geplant - kamen die Delegationen von Regierung und Opposition zu einer gemeinsamen Sitzung mit Brahimi zusammen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.02.2014

Im Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker hat die TV-Produzentin Sabine Christiansen dessen enge Freundschaft mit dem mitangeklagten Partymanager Manfred Schmidt bestätigt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.02.2014