Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Politik Zahl der Pflegebedürftigen steigt auf 3,4 Millionen
Nachrichten Politik Zahl der Pflegebedürftigen steigt auf 3,4 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 18.12.2018
Eine Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung schiebt einen Rollator über den Flur. Die Zahl der Pflegebedürftigen hat zugenommen. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Berlin

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland ist auf 3,4 Millionen Menschen gestiegen. Damit waren im Jahr 2017 gut eine halbe Million oder 19,4 Prozent mehr Menschen auf Hilfe angewiesen als 2015, und sogar rund anderthalb Millionen oder 64 Prozent mehr als 2003, heißt es in der Pflegestatistik 2017 des Statistischen Bundesamtes, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Der kräftige Anstieg liege auch an einer Änderung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs, der nun auch Personen ohne Pflegestufe erfasst. Ergänzt man die Zahlen von 2015 um diese Gruppe, läge der Anstieg immerhin noch bei 12,3 Prozent.

Die Mehrheit der Pflegebedürftigen waren nach Angaben des Statistischen Bundesamts mit 63 Prozent Frauen. Gut vier Fünftel der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter, jeder Dritte (35 Prozent) war über 85 Jahre.

Anzeige

Versorgt werden die meisten Betroffenen zu Hause und von Angehörigen: Dieses Modell traf 2017 auf 1,76 Millionen Pflegebedürftige zu – ein Anstieg um 27,5 Prozent im Vergleich zu 2015. Weitere 830.000 Pflegebedürftige nehmen zuhause einen Pflegedienst in Anspruch. Hier nahm der Bedarf zwischen 2015 und 2017 um 19,9 Prozent zu. Ein Viertel der Pflegebedürftigen (818 000 Personen) wird in einem Pflegeheim betreut. Das sind 4,5 Prozent mehr als 2015.

Von vat/RND

18.12.2018
Politik Fachkräfteoffensive der Familienministerin - Giffey stellt 300-Millionen-Euro-Programm für Erzieherberuf vor
18.12.2018