A 23 bei Itzehoe: Auto kollidiert mit 58-Jährigem – Todesursache unklar
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Auto kollidiert mit 58-Jährigem auf A 23 – Todesursache unklar
Nachrichten Schleswig-Holstein

A 23 bei Itzehoe: Auto kollidiert mit 58-Jährigem – Todesursache unklar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 26.09.2021
Nach einem Zusammenstoß auf der A 23 bei Itzehoe soll eine gerichtsmedizinische Untersuchung den Tod eines Mannes aufklären.
Nach einem Zusammenstoß auf der A 23 bei Itzehoe soll eine gerichtsmedizinische Untersuchung den Tod eines Mannes aufklären. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Itzehoe

Einen Schrecken dürfte ein 65-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag bekommen haben. Der Mann fuhr auf der Bundesautobahn 23 im Bereich der Störbrücke bei Itzehoe im Kreis Sternburg, als er mit einem 58-Jährigen kollidierte. Der Mann soll jedoch schon auf der Straße gelegen haben und wurde – wie die Polizei mitteilte – tot aufgefunden. Der 65 Jahre alte Autofahrer wählte nach dem Unfall selbst den Notruf.

Ob der Zusammenstoß ursächlich für den Tod des 58-Jährigen war, sei zunächst unklar gewesen, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei am Sonntag. Demnach könne nicht ausgeschlossen werden, dass er bereits vor der Kollision verstorben sei. Weitere Details erhoffen sich die Ermittler von den Ergebnissen einer gerichtsmedizinischen Untersuchung, die im Laufe der Woche erwartet werden.

Von lip

Führungswechsel bei der Marine - Konteradmiral Kaack kommt aus Dänischenhagen
Frank Behling 26.09.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 27.09.2021
Thomas Bunjes 25.09.2021