Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein A24 bei Hornbek: Schon wieder Gegenstand von Brücke geworfen
Nachrichten Schleswig-Holstein A24 bei Hornbek: Schon wieder Gegenstand von Brücke geworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 06.03.2019
Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat am vergangenen Dienstag auf der Brücke über die A24 bei Hornbek etwas Verdächtiges beobachtet? Dort wurde ein Auto von einem herabfallenden Gegenstand getroffen. Quelle: dpa
Hornbek

Der 35 Jahre alte Fahrer aus Frankfurt/Oder war auf der A 24 in Richtung Berlin unterwegs, als sein Fahrzeug zwischen dem Parkplatz Roseburg und der Anschlussstelle Hornbek von einem Gegenstand getroffen wurde. Die Polizei geht davon aus, dass der Gegenstand von der Brücke des Wirtschaftswegs Lüthjemoorweg unmittelbar vor der Anschlussstelle Hornbek geworfen wurde. Die Polizei sucht Zeugen, denen zur Tatzeit am Dienstag etwa um 10.55 Uhr an dieser Brücke Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind.

Immer wieder gefährliche Vorfälle

Erst am vergangen Sonntag sollen drei Jugendliche bei Kiel Gegenstände von einer Fußgängerbrücke auf die Bundesstraße 76 geworfen haben. Polizeibeamte erwischten zwei 14-Jährige. Am 10. Februar sollen Unbekannte bei Fuhlenhagen im Kreis Herzogtum Lauenburg Gegenstände von einer Brücke auf die A24 geworfen haben. Am 17. Februar warfen Unbekannte bei der Autobahnzufahrt Kiel-Mitte vermutlich von einer Brücke einen Gegenstand auf ein vorbeifahrendes Auto auf die A 215. In der Nacht zum 13. Februar wiederum beschädigte auf dem Kieler Ostring ein offenbar von einer Brücke geworfener Gegenstand die Windschutzscheibe eines Autos.

Versuchter Mord: Jugendliche zu Haftstrafen verurteilt

Anfang Februar verurteilte das Landgericht Flensburg zwei 19-Jährige wegen Steinwürfen auf Autos auf der A7 und der Bundesstraße 200 unter anderem wegen versuchten Mordes zu Jugendstrafen von sechs Jahren.

LN

Zum Thema:

14-Jährige unter Verdacht: Gegenstände von Brücke auf B76 geworfen

Wurf von Brücke? Polizei findet Gegenstände auf A 215

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Der Fahrer nimmt immer mal wieder einen Schluck aus der Flasche", schilderte ein aufmerksamer Autofahrer der Polizei über den Ruf 110. Die rückte aus und stellte den Mann auf dem Parkplatz Dätgen. Die vermeintliche Bierflasche entpuppte sich dann aber als etwas anderes.

06.03.2019

Die Zahl der nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldeten Keuchhustenfälle ist 2018 in Schleswig-Holstein gesunken. Insgesamt wurden 407 Infektionsfälle gemeldet, 2017 waren es 441, wie die Krankenkasse AOK Nordwest unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts in Berlin mitteilte.

06.03.2019

Ausschlaggebend für die Strandung des Frachters "Glory Amsterdam" vor der ostfriesischen Insel Langeoog 2017 waren wohl sprachliche Missverständnisse und mangelnde seemännische Fähigkeiten, heißt es jetzt im Abschlussbericht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) in Hamburg.

06.03.2019