Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Tanklaster verlor ätzende Flüssigkeit
Nachrichten Schleswig-Holstein Tanklaster verlor ätzende Flüssigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 08.08.2017
Der Austritt der Flüssigkeit ist vom Fahrer nach Polizeiangaben offenbar nicht bemerkt worden. Quelle: Ulf Dahl
Hüsby

Der Austritt der Flüssigkeit ist vom Fahrer nach Polizeiangaben offenbar nicht bemerkt worden. Er hatte seinen Weg auf der A7 in Richtung Süden fortgesetzt.

Der Parkplatz wurde von der Polizei geräumt und gesperrt. Die Feuerwehr ist mit dem Löschzug Gefahrgut des Kreises und zwei Freiwilligen Feuerwehren vor Ort.

Bei der Flüssigkeit handelt es sich um Ameisensäure (UN 1779). Die Polizei vermutet, dass Personen auf dem Parkplatz Hüsby damit in Kontakt gekommen sein könnten und Dämpfe eingeatmet haben.

Diesen Personen wird dringend geraten:

- umgehend einen Arzt aufzusuchen
- kontaminierte Kleidung ausziehen
- 15 Minuten die Augen spülen.

Über die Spedition gelang es der Polizei nach eigenen Angaben einen Kontakt zu dem Fahrer herzustellen. Der Tanklastzug ist mittlerweile gestoppt und im Bereich des Rasthofes Henstedt-Ulzburg abgestellt und gesichert.

Von KN

Bei insgesamt 13 Wacken-Besuchern hat der Zoll in der vergangenen Woche Drogen sichergestellt. In einem Rucksack entdeckten sie 30 Gramm Marihuana und 17 Gramm Amphetamine.

08.08.2017

Für sein besonderes Engagement für die grenzübergreifende Zusammenarbeit hat der dänische Generalkonsul Henrik Becker-Christensen am Dienstag in Kiel den Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein erhalten.

08.08.2017

Ein mutmaßlicher Tierquäler hat einem Kormoran in Schleswig-Holstein mit einem schwarzen Kabelbinder den Schnabel zugebunden. Einer Familie aus Altwittenbek war das Tier in der vergangenen Woche auf der eigenen Veranda mit Gartenteich aufgefallen, wie der Naturschutzbund (Nabu) am Dienstag mitteilte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.08.2017