Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein WWF geht gegen Wildschwein-Zaun vor
Nachrichten Schleswig-Holstein WWF geht gegen Wildschwein-Zaun vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 29.08.2018
Von Alev Doğan
Ab Frühjahr 2019 will Dänemark Wildschweine per Zaun aussperren. Quelle: Gregor Fischer/dpa
Kiel

„Wir haben große Bedenken gegen diesen Zaun und haben das der EU-Kommission mitgeteilt“, sagte WWF-Referent für Wildtiere, Moritz Klose. „Dass Dänemark weiter an dem Zaun-Plan festhält, ist eine populistische Scheindebatte“, so Klose.

Dänemark will Zaun 2019 bauen

Der umstrittene Zaun gegen Wildschweine soll im Frühjahr 2019 gebaut werden. Die dänische Umweltbehörde hatte Mitte diesen Monats grünes Licht für die 70 Kilometer lange Begrenzung gegeben – trotz aller Kritik. Der Vize-Direktor der Umweltbehörde, Lars Møller Christiansen, sagte der dänischen Tageszeitung „Jyllands-Posten“, dass die Zulassung „nach unserer Meinung auf einer soliden fachlichen Grundlage” basiere.

WWF-Brief an EU-Kommission

In einem gemeinsamen Brief haben WWF Deutschland und Dänemark nun an die EU-Kommission appelliert: „Ein solcher Zaun würde die Wildschweine nicht daran hindern, über die Grenze zu wandern, sondern die Lebensräume anderer Tiere wie Hirsche, Rehe und Füchse beschneiden“, sagte Klose. „Außerdem würde der Zaun durch das Unesco-Weltkulturerbe Wattenmeer verlaufen – das alles steht absolut konträr zu Natur- und Artenschutz, worauf sich die EU beruft.“

Die EU-Kommission habe dem WWF sehr schnell geantwortet – und von den Zaun-Plänen Dänemarks offenbar nichts gewusst, erzählte Klose weiter: „Sie gab sich im Antwortschreiben überrascht.“ Nun überlege der WWF Dänemark, Klage bei der EU-Kommission gegen die dänischen Zaun-Pläne einzureichen.

Ist ein Wildschwein-Zaun zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest sinnvoll?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Ist ein Wildschwein-Zaun zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest sinnvoll?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Die Afrikanische Schweinepest ist derweil weiter auf dem Vormarsch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere Geschäftsführer einer Baufirma aus Neumünster ist wegen Betrugs der Sozialkassen, Lohnsteuerhinterziehung und Schwarzarbeit zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Kieler Landgericht sprach den Mann am Mittwoch in 67 Fällen schuldig.

29.08.2018

Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht hat eine Beschwerde von 14 Anwohnern gegen das Donnerstag beginnende Festival zum "Werner"-Rennen in Hartenholm zurückgewiesen.

29.08.2018

Ein Polizist hat am Mittwochmorgen in Flensburg auf einen Mann geschossen und diesen am Bein verletzt. Der Mann war aggressiv und trug in jeder Hand ein Messer.

29.08.2018