Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Live-News am Morgen, 03.01.2017
Nachrichten Schleswig-Holstein Live-News am Morgen, 03.01.2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 03.01.2017
Von Niklas Wieczorek
So kann der Morgen starten: Mit den Live-News erhalten Sie alle Infos am 3. Januar aus Kiel und Schleswig-Holstein. Quelle: Ulf Dahl

Sie haben ein schönes Foto gemacht, haben etwas Tolles erlebt, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Niklas Wieczorek macht.

+++ 10.04 Uhr: Abschied +++

Wir verabschieden uns für heute mit einem kleinen Schmunzler über ein extrem amüsantes Tier. Zumindest, wenn man es so ausspricht... Bis morgen.

+++ 9.59 Uhr: Zwei Blitzer warten +++

Es blitzt gleich an zwei Straßen in unserem Verbreitungsgebiet: In Jevenstedt, an der Schwaber Straße, wird laut "RSH" beidseitig in der Höhe des Altenheims aufgenommen. Dort sind max. 50 km/h erlaubt. Auch an der A7 Hamburg Richtung Flensburg, Höhe Bad Bramstedt, wird kurz vor der Baustelle geblitzt. Dort sind max. 80 km/h erlaubt.

+++ 9.52 Uhr: Mona Barthel früh raus +++

Mona Barthel aus Neumünster ist gleich in der ersten Runde des Tennisturniers im neuseeländischen Auckland gescheitert. Die 26 Jahre alte Norddeutsche verlor am Dienstag ihre Auftaktpartie gegen die Kroatin Mirjana Lucic-Baroni mit 3:6, 6:3, 3:6.

+++ 9.48 Uhr: Weiteres zum Unfall bei Heikendorf +++

Mittlerweile erreichen uns weitere Informationen zum Ablauf an der Unfallstelle in Heikendorf gestern Abend: Die Feuerwehren Laboe und Heikendorf übernahmen dort die Brandbekämpfung und versuchten die Reanimation der jungen Frau. Leider kam für die gestorbene 18-Jährige jede Hilfe zu spät.

Auf der B502 bei Heikendorf fuhren gestern Abend zwei Autos frontal ineinander. Quelle: Birger Möller

+++ 9.37 Uhr: Unfall auf der A7 +++

Zwischen den Abfahrten Neumünster Nord und Bordesholmer Dreieck ist es laut Autobahnpolizei vor wenigen Minuten zu einem Unfall auf der A7 gekommen. Zwei Pkw und ein Lkw sind dort beteiligt. Der mittlere und der linke Fahrstreifen in Richtung Norden sind gesperrt, der Verkehr läuft noch über die rechte Spur.

Die Autobahnpolizei versucht derzeit die genauen Ausmaße des Unfalls herauszufinden. Quelle: dpa

Weitere Informationen hier.

+++ 9.35 Uhr: Medien im Norden +++

Das berichten die anderen Medien heute Morgen:

  • Im "SHZ" geht es heute darum, dass sich Asylbewerber in wenigen Fällen Leistungen erschlichen haben sollen.
  • Der "NDR" berichtet online über das erste Jahr mit Mietpreisbremse. Und zieht keine positive Bilanz.
  • Die "Welt" thematisiert einen sexuellen Übergriff in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft.
  • Das "Hamburger Abendblatt" berichtet über eine Husumerin, die Nordamerika umpaddeln will, und 21 Verfahren gegen Hamburger IS-Mitglieder.

+++ 9.25 Uhr: Kundenservice deluxe +++

Was für ein Entgegenkommen: Im Netz wird ein Fish-and-Chips-Laden im nordirischen Belfast gefeiert, weil er einer kranken Kundin, die darum per Netzbestellung gebeten hatte, auch Medikamente gegen ihre Erkältung geliefert hat. Goldig.

Mehr dazu lesen Sie hier.

+++ 9.10 Uhr: Polizei sucht Zeugen +++

Nach dem tödlichen Unfall bei Heikendorf gestern Abend sucht die Polizei noch Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Sie können sich unter Tel. 0431-5601320 melden.

+++ 8.50 Uhr: Nitratbericht: Norden besonders betroffen +++

Die Nitratwerte im deutschen Grundwasser sind nach wie vor vielerorts zu hoch – besonders in landwirtschaftlich stark genutzten Bundesländern wie Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Das geht laut "Tagesschau" und "Neuer Osnabrücker Zeitung" aus dem neuen Nitratbericht hervor, den die Bundesregierung an die EU-Kommission übermittelt hat. Demnach wurde an 28 Prozent der berücksichtigten Messstellen der Grenzwert für Nitrat überschritten. Problematisch sei auch der hohe Eintrag von Phosphor, das über die Felder letztlich in Nord- und Ostsee lande und hier Algenwachstum begünstige. 65 Prozent der Messstellen an Seen und Flüssen wiesen zu hohe Werte auf.

Gefährliche Stoffe auf den Feldern und im Grund: Schleswig-Holstein ist im aktuellen Nitratbericht der Bundesregierung besonders betroffen. Quelle: Wolfgang Weihs/dpa

+++ 8.37 Uhr: John Paul Jones wird 71 +++

Der britische Musiker John Paul Jones feiert heute seinen 71. Geburtstag. Den kennen Sie nicht? Aber das hier kennen Sie bestimmt...

Jones war Gründungsmitglied, Bassist und Keyboarder der britischen Rockband Led Zeppelin.

+++ 8.25 Uhr: Das steht heute an +++

Fahndung nach Attentäter von Istanbul geht weiter

Nach dem verheerenden Angriff auf eine Silvesterfeier im Istanbuler Nachtclub Reina fahndet die Polizei weiter nach dem Täter und möglichen Komplizen. Zwar gab es mehrere Festnahmen im Zusammenhang mit dem Attentat, das die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für sich reklamiert. Der flüchtige Angreifer war bislang aber nicht darunter.

Mit diesem Foto des Tatverdächtigen wird in der Türkei nach dem Attentäter von Istanbul gefahndet. Quelle: Dha/Depo Photos via ZUMA Wire/dpa

Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für Dezember 2016 bekannt

Die Bundesagentur für Arbeit gibt heute um  9.55 Uhr die Arbeitslosenzahlen für Dezember 2016 bekannt. Nach Berechnungen von Volkswirten waren zum Jahresende rund 2,59 Millionen Menschen ohne Arbeit. Dies wären zwar rund 55.000 mehr als im November, aber etwa 90.000 weniger als vor einem Jahr. Mit den Dezember-Zahlen veröffentlicht die Bundesagentur zugleich die durchschnittliche Zahl der Arbeitslosen im Gesamtjahr 2016. Experten gehen dabei von etwa 2,7 Millionen aus. Dies wär der niedrigste Jahreswert seit 1991.

Bundesamt mit erster Schätzung zur Jahresinflation 2016

Große Sprünge hat die Inflation in Deutschland auch im vergangenen Jahr nicht gemacht – so viel ist sicher. Heute um 14 Uhr veröffentlicht das Statistische Bundesamt seine erste Schätzung der Rate für den Dezember und das Gesamtjahr 2016. Volkswirte rechnen mit einer ähnlich schwachen Entwicklung der Jahresteuerung wie ein Jahr zuvor. Für 2015 hatte die Wiesbadener Behörde eine Inflationsrate von 0,3 Prozent errechnet.

Agrarminister Schmidt schaut den Deutschen auf den Teller

Wie und was isst Deutschland? Bundesernährungsminister Christian Schmidt nimmt heute ab 13 Uhr die Ess- und Einkaufsgewohnheiten der Bundesbürger unter die Lupe. Der CSU-Politiker stellt in Berlin den „Ernährungsreport 2017“ vor. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte dafür im Auftrag des Ministeriums rund 1000 Bürger ab 14 Jahren etwa zu Tierhaltungs-Siegeln und zur Lust am Kochen.

Senat und Abgeordnetenhaus in den USA beginnen neue Saison

Nach der Weihnachtspause beginnt in den USA heute die neue parlamentarische Saison. Im Repräsentantenhaus leisten die neu gewählten Abgeordneten ihren Amtseid, außerdem wird die Wiederwahl des Republikaners Paul Ryan zum Vorsitzenden der Kammer erwartet. Im Senat, wo ebenfalls die Republikaner eine knappe Mehrheit halten, wurden 34 der 100 Posten neu besetzt. Das Gremium tagt noch bis 20. Januar.

Besichtigung der Waldbrandschäden am Jochberg

Nachdem Flammen am Jochberg in Oberbayern gewütet haben, wollen sich die Bayerischen Staatsforsten den betroffenen Wald ansehen. An einem Gegenhang, von dem aus das Brandgebiet gut einsehbar ist, will sich der Vorstandschef des landeseigenen Unternehmens, Martin Neumeyer, heute um 10 Uhr ein Bild von der Lage machen. Danach will er in Kochel am See gemeinsam mit Forst- und Einsatzexperten über die Löscharbeiten und die Zukunft des betroffenen Waldes informieren.

Erstes WM-Vorbereitungsspiel für deutsche Handballer gegen Rumänien

Deutschlands Handballer starten mit einem Testspiel gegen Rumänien heute (18.30 Uhr/Sky Sport News HD) in die heiße Phase der WM-Vorbereitung. Die Partie in Krefeld ist der erste von zwei Tests vor der am 11. Januar in Frankreich beginnenden Weltmeisterschaft. Der scheidende Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird gegen den viermaligen Weltmeister wohl erstmals sein neues Spielsystem ausprobieren.

„Königsetappe“ in Oberstdorf: Tour de Ski geht mit Skiathlon weiter

Mit einem Skiathlon wird die Tour de Ski heute in Oberstdorf fortgesetzt. Der dritte Tagesabschnitt gilt mit seinen Längen von 10 beziehungsweise 20 Kilometern in beiden Stilarten als die Königsetappe der elften Tour-Auflage. Nach dem etwas missglückten Jahresauftakt im Münstertal wollen die deutschen Langläufer vor heimischem Publikum überzeugen.

+++ 8.16 Uhr: Offenbar keine Handball-WM im TV +++

Das ist ganz offensichtlich das Aus für bewegte Bilder der Handball-Weltmeisterschaft in Frankreich. Für den deutschen Markt hat auch der letzte Kandidat, in den Fans der Sportart ihre Hoffnung steckten, sportdeutschland.tv keine Rechte. "Wir sind nach wie vor um Gespräche bemüht, aber Stand heute sind wir raus", sagte Geschäftsführer Björn Beinhauer dem Fachmagazin "Sponsors".

Ausblick in eine Weltmeisterschaft ohne TV-Bilder in Deutschland? Die Handball-Nationalmannschaft. Quelle: Guido Kirchner/dpa

+++ 8.10 Uhr: Tödlicher Unfall in Hamburg +++

Ein 66-jähriger Fußgänger ist in Hamburg-Niendorf von einem Linienbus erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann sei am Montagabend vor dem anfahrenden Bus auf die Straße gelaufen, teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstag mit. Der Fahrer des Linienbusses konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, der 66-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls an den Straßenrand geschleudert. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

+++ 7.55 Uhr: Schnee in weiten Teilen Deutschlands +++

Zum Start in die erste Arbeitswoche des neuen Jahres hat es in mehreren Bundesländern geschneit. Schnee fiel unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie in Berlin und Brandenburg. „Bis in den Vormittag kann es zu Schneefall kommen“, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag in Essen. „Auch am Nachmittag kann es noch einmal schauern, allerdings wird sich der Schnee schnell in Matsch umwandeln und tauen“.

Es schneit, vor allem im Süden Deutschlands: Hier kämpft sich ein Fahrradfahrer im bayrischen Straubing durch die weiße Wand. Quelle: Armin Weigel/dpa

+++ 7.40 Uhr: Van Gerwen ist Darts-Weltmeister +++

Topfavorit Michael van Gerwen hat zum zweiten Mal den Titel bei der Darts-Weltmeisterschaft in London gewonnen. Der 27 Jahre alte Niederländer bezwang Titelverteidiger Gary Anderson im Finale am Montagabend deutlich mit 7:3 und entthronte damit den Schotten, nachdem dieser 2015 und 2016 im Alexandra Palace triumphiert hatte. In einer nur zu Beginn packenden Partie setzte sich der Weltranglistenerste nach gut eineinhalb Stunden durch und darf sich über ein Preisgeld von umgerechnet rund 410.000 Euro freuen. Für van Gerwen war es der zweite WM-Triumph nach 2014 und der 26. Titel der Saison, die mit der WM endet.

Er reckt den Pokal in den Himmel: Der neue Darts-Weltmeister Michael van Gerwen. Quelle: Steven Paston/dpa

+++ 7.25 Uhr: 18-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall +++

Gestern Abend ereignete sich auf der B502 gegen 19.33 Uhr zwischen den Abfahrten Laboe und Heikendorf-Nord (Höhe Silberturmer Weg) ein tödlicher Autounfall: Laut Pressestelle der Polizei Kiel fuhr eine 18-Jährige aus dem Kreis Plön aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr. Sie stieß frontal mit dem Wagen eines 50-Jährigen zusammen. Die junge Frau konnte zwar von Ersthelfern aus dem Kleinwagen befreit werden, der später Feuer fing und ausbrannte, verstarb jedoch noch am Unfallort. Der 50-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt in ein Kieler Krankenhaus gebracht.

Mehr lesen Sie hier.

+++ 7.10 Uhr: Habeck will grüne Politik für alle +++

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck von den Grünen hat seine Partei aufgefordert, in zentralen Fragen um mehrheitsfähige Positionen über das eigene Milieu hinaus zu ringen. Von der Agrar- und Umweltpolitik bis zur Bildungs- und Sozialpolitik sollten sie solche Angebote machen, sagte Habeck der Deutschen Presse-Agentur. Die Grünen müssten mit ihrer Politik beweisen, dass sie in der Gesellschaft eine relevante Rolle spielen. Dafür könnten sie ihre vielen Erfahrungen aus der Beteiligung an elf Landesregierungen besser nutzen, sagte Habeck, der Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl werden will.

Grüne und Agrar-Politik für Deutschland, fordert Robert Habeck, der als schleswig-holsteinischer Umweltminister nach Berlin will. Quelle: Ulf Dahl

+++ 6.50 Uhr: Guten Morgen +++

Moin aus Kiel. Bei 3 °C startet der Tag mild, ab 10 Uhr kann leider auch jede Menge Regen dazukommen und das Thermometer klettert auf bis zu 8 °C. Was hilft? Schöne Anblicke.

Unser Kulturdenkmal aus Backstein: Die #Oper #Kiel leuchtet fantastisch am frühen Morgen. wcz

Ein von Kieler Nachrichten (@kieler.nachrichten) gepostetes Foto am


Die Stippvisite einer arktischen Elfenbeinmöwe auf Hallig Hooge hat Vogel-Liebhaber in Entzückung versetzt. Gleich 59 Vogelkundler charterten am Silvestermorgen eine Fähre für einen spontanen „Vogel-Kiek“ im Wattenmeer, wie die Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer am Montag mitteilte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 02.01.2017

In der Silvesternacht ist es in Quickborn zu mindestens sechs Einbrüchen in Einfamilienhäuser und Wohnungen gekommen, bei denen Diebe insbesondere Schmuck und Bargeld erbeutet haben. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Nachbarschaft.

KN-online (Kieler Nachrichten) 02.01.2017

Die Kriminalpolizei Flensburg ermittelt nach zwei mutmaßlichen sexuellen Übergriffen in Flensburg und Glücksburg. Ein Mädchen und eine Frau hatten die Taten angezeigt. Die Polizei sucht Zeugen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 02.01.2017