Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Live-News am Morgen, 15.12.2016
Nachrichten Schleswig-Holstein Live-News am Morgen, 15.12.2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 15.12.2016
Von Julia Carstens
Live-News Quelle: Ulf Dahl

Sie haben ein schönes Foto gemacht, haben etwas Tolles erlebt, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den heute Julia Carstens macht.

+++ 10.05 Uhr: Bis morgen! +++

Wir verabschieden uns für heute, haben Sie einen schönen Tag!

+++ 09.59 Uhr: Freiburg: Verdächtiger saß bereits im Gefängnis +++

Die Vermutung hat sich bestätigt: Der mutmaßliche Mörder der Freiburger Studentin ist in Griechenland bereits verurteilt worden und saß deshalb im Gefängnis. Er wurde aber nach kurzer Zeit wieder aus der Haft entlassen. Hier lesen Sie mehr.

+++ 09.53 Uhr: Trump laut „Forbes“ mächtiger als Merkel +++

Noch ist Donald Trump (70) nicht US-Präsident - für „Forbes“ aber schon der zweitmächtigste Mensch der Welt. Vor dem designierten Nachfolger von Barack Obama landete in der diesjährigen Liste des US-Wirtschaftsmagazins nur der russische Präsident Wladimir Putin (64). Dieser belegte damit zum vierten Mal in Folge den ersten Platz. Trump verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 70 Plätze und verdrängte Bundeskanzlerin Angela Merkel (62, CDU) auf den dritten Rang. Der scheidende US-Präsident Obama (55), im vergangenen Jahr noch gleich hinter Merkel, rutschte auf Platz 48 ab.

via GIPHY

+++ 09.42 Uhr: Glückwunsch, Renate Künast +++

Die Grünen-Politikerin ist seit 2002 Mitglied des Bundestages. In den Jahren 2001 bis 2005 war sie Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Heute wird die gebürtige Recklinghauserin 61 Jahre alt.

Renate Künast (Grüne) wird heute 61 Jahre alt. Quelle: dpa

+++ 09.32 Uhr: Nürnberg will Europäische Kulturhauptstadt 2025 werden +++

Nürnberg bewirbt sich um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“. Das entschied am Mittwoch der Stadtrat. SPD, CSU und Grüne stimmten geschlossen für die Bewerbung. Es gab allerdings zehn Gegenstimmen - unter anderem von FDP, Freien Wählern, der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und der Linken Liste. Sie waren vor allem aufgrund der hohen Kosten gegen das Projekt. Die Freien Wähler kündigten an, ein Bürgerbegehren dagegen starten zu wollen. Bis zum Jahr 2019 muss nun die Bewerbung erarbeitet werden. Allein dafür fallen Kosten in Höhe von etwa fünf Millionen Euro an. Die weiteren Kosten sind noch unklar. Im Jahr 2020 fällt dann die Entscheidung, welche deutsche Stadt das Rennen macht. Die Konkurrenz ist groß: Gegen Nürnberg treten unter anderem Dresden, Magdeburg, Chemnitz, Heidelberg und Hildesheim an.

Nürnberg im Abendlicht. Quelle: Daniel Karmann/dpa

+++ 09.24 Uhr: Runter vom Gas +++

In Kiel wird nach Angaben von RSH auf dem Ostring, stadtauswärts, in Höhe der Tankstelle geblitzt. 

+++ 09.15 Uhr: So berichten die anderen +++

+++ 09.02 Uhr: Bereit fürs Wochenende? +++

Nur noch heute und morgen, dann ist schon wieder Wochenende.

via GIPHY

+++ 08.51 Uhr: Händler unter Zugzwang +++

Kaum hat sich das neue Weihnachtsdorf schon nach ein paar Wochen auf dem Rathausplatz durch unerwartet hohe Besucherzahlen so gut wie etabliert, steigt damit auch der Wille zur Veränderung auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt am Holstenplatz. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

+++ 08.42 Uhr: Sigurdsson fällt Abschied vom DHB schwer +++

Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson rechnet nach der WM im Januar mit einem emotionalen Abschied vom deutschen Team. „Es wird schmerzhaft, diese Mannschaft zu verlassen“, sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Sie wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren auch Titel gewinnen, und dann ist es natürlich etwas bitter, dass man dann nicht dabei ist.“ Seine Entscheidung, den DHB nach dem Turnier in Frankreich auf eigenen Wunsch zu verlassen, bereut der Isländer laut eigener Aussage aber nicht. „Ich habe aber Erfahrung mit solchen Entscheidungen und freue mich auf die nächste Aufgabe danach“, sagte er.

+++ 08.30 Uhr: Das bringt der Tag +++

EU-Staats- und Regierungschefs beim letzten Gipfel 2016

Beim letzten Gipfel des Jahres wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen am ab 12 Uhr in Brüssel wichtige Beschlüsse für eine gemeinsame Verteidigungspolitik und zur Belebung der Konjunktur besiegeln. Die 28 Staats- und Regierungschefs wollen zudem ein Bekenntnis zum Flüchtlingspakt mit der Türkei ablegen und über die Verlängerung der Russland-Sanktionen beraten. Die Kriegsgräuel in Syrien sollen verurteilt werden.

Neue Hoffnung auf Waffenruhe in Aleppo

Neue Hoffnung für die Menschen in den Rebellengebieten der umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo: Der Abzug von Zivilisten und Verletzten soll Rebellen zufolge am Donnerstagmorgen beginnen. Der Sprecher der radikal-islamischen Miliz Ahrar al-Scham, Ahmed Kara Ali, kündigte am Mittwochabend an, bereits in den nächsten Stunden solle eine neue Waffenruhe in Kraft treten.

Gabriel, Altmaier und Hendricks im Abgas-Ausschuss

Im Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestags sollen am Donnerstag drei Minister Rede und Antwort stehen. Als Zeugen geladen sind Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU). Sie sollen auch zu ihrer früheren Funktion als Chefs des Umweltressorts Auskunft geben. Die amtierende Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) wollen die Abgeordneten ebenfalls befragen.

Bundestag beschließt Entsorgungspakt mit Atom-Konzernen

Der Bundestag will am Donnerstag um 9 Uhr den geplanten Milliardenpakt des Staates mit den Energiekonzernen zur Entsorgung der Atom-Altlasten beschließen. Es wird mit einer breiten Mehrheit gerechnet. Zuvor hatten sich Union, SPD und Grüne auf einen gemeinsamen Beschluss verständigt. An diesem Freitag wird sich voraussichtlich der Bundesrat mit dem Atom-Deal befassen.

Putin zu Besuch in Japan

Der russische Präsident Wladimir Putin trifft am Donnerstag zu zweitägigen Gesprächen in Japan ein. Im Mittelpunkt steht der jahrzehntelange Streit um die Kurilen-Inseln sowie eine wirtschaftliche Kooperation beider Länder. Die Inseln zwischen der russischen Halbinsel Kamtschatka und der japanischen Insel Hokkaido fielen nach dem Zweiten Weltkrieg an die Sowjetunion. Tokio erhebt Anspruch auf den Südteil der Inselgruppe, Moskau weist dies zurück.

EU-Gericht urteilt über Zulassung einer Gen-Sojabohne von Monsanto

Das EU-Gericht entscheidet in Luxemburg über eine Klage deutscher Umwelt- und Verbraucherschützer gegen die Zulassung einer Gen-Sojabohne von Monsanto. Die Kläger sind der Ansicht, dass die gesundheitlichen Risiken nicht ausreichend bewertet worden sind. Die EU-Kommission hatte dem umstrittenen US-Saatgut-Konzern 2012 erlaubt, Futter- und Lebensmittel zu vertreiben, die die Gen-Sojabohne enthalten.

Rund-um-die-Uhr-Kontrollen an Autobahn-Grenzübergängen

Kurz vor den Weihnachtsferien beginnen an wichtigen Autobahn-Grenzübergängen zwischen Österreich und Deutschland Rund-um-die-Uhr-Kontrollen. Eine Hundertschaft der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützt dabei von Donnerstag an die Bundespolizei. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) geht es um möglichst lückenlose Kontrollen der grenzüberschreitenden Hauptverkehrswege. Weiterhin gibt es diese aber nur stichprobenartig.

Hyperinflation: Venezuela führt größere Geldscheine ein

Wegen der galoppierenden Inflation in Venezuela führt das südamerikanische Land größere Geldscheine ein. Am Donnerstag werden zunächst 500-Bolívar-Scheine in Umlauf gebracht, wie die Zentralbank ankündigte. Scheine im Wert von 1000, 2000, 5000, 10 000 und 20 000 Bolívar sollen dann nach und nach in den kommenden Tagen oder Wochen ausgegeben werden.

Silvester am Brandenburger Tor - Programm wird vorgestellt

Die Veranstalter von Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin stellen am Donnerstag um 10 Uhr das Programm für die mehrstündige Feier zum Jahreswechsel vor. Einige Details gaben die Organisatoren jedoch schon vorher preis: Die Musiker DJ BoBo, Marianne Rosenberg und Max Giesinger sollen neben weiteren Künstlern mit Auftritten für gute Stimmung am Silvesterabend sorgen.

+++ 08.22 Uhr: Vermisster wieder da +++

Der vermisste 15-jährige Jonas F. konnte am Mittwochabend nach einem Zeugenhinweis in einer Gaardener Wohnung angetroffen werden. Er hielt sich dort nach Polizeiangaben bei einem Bekannten auf. Der Jugendliche befindet sich mittlerweile wieder in der Obhut der Erziehungsberechtigten.

+++ 08.14 Uhr: Öffentliche Bildungsausgaben steigen +++

Bund, Länder und Gemeinden haben für das Jahr 2016 Bildungsausgaben in Höhe von 129,2 Milliarden Euro veranschlagt, das sind 5,0 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) im Bildungsfinanzbericht 2016, der am 15. Dezember 2016 veröffentlicht wurde. Der Bildungsfinanzbericht wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Kultusministerkonferenz erstellt.

+++ 08.01 Uhr: Busunfall in Altenholz +++

Am frühen Donnerstagmorgen gegen sechs Uhr ist in Altenholz ein Bus der KVG mit einem Reh kollidiert. Bei der eingeleiteten Vollbremsung verletzten sich nach Angaben der KVG drei Fahrgäste leicht. Ein Rettungswagen sowie Polizei waren vor Ort. Der Bus konnte mit Verspätung weiterfahren. Über die Schadenshöhe und den Zustand des Tieres ist noch nichts bekannt.

+++ 07.52 Uhr: Top-Klicks +++


+++ 07.44 Uhr: Testfahrt im Locomore +++

Daran darf sich die Deutsche Bahn durchaus ein Beispiel nehmen: Der neue private Fernzug Locomore beginnt seine Premierenfahrt zwischen Berlin und Stuttgart mit Verspätung – und kommt doch zu früh an. Aber wie gut lässt es sich mit der günstigeren Alternative auf der Schiene fahren? Ein Test.

Er Sieht aus wie ein Zug aus vergangenen Zeiten – aber der Locomore ist technisch auf neuestem Stand. So bequem lässt es sich quer durch Deutschland reisen.

+++ 07.35 Uhr: Tipp für Social Media Fotos +++

Welche Größe sollte mein Facebook-Profilbild idealerweise haben? Welche Maße hat die Fotokachel bei Instagram? Solche Fragen beantwortet das "Social Media Image Size Chaet Sheet" für alle gängigen sozialen Netzwerke. Ihr findet es hier.

+++ 07.25 Uhr: A7-Teilstück bald fertig +++

Die erste Etappe ist geschafft: Im Zuge der Erweiterung der Autobahn 7 wird am Freitag der erste von vier auf sechs Spuren ausgebaute Abschnitt für den Verkehr freigegeben. Pünktlich zum Feierabendverkehr sollen die letzten Absperrbaken zwischen dem Bordesholmer Dreieck und der Anschlussstelle Neumünster-Nord abgeräumt werden.

+++ 07.16 Uhr: Weiter Nervenspiel um Ost-Aleppo +++

Das Nervenspiel um den Abzug von Kämpfern und Zivilisten aus den Rebellengebieten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geht weiter. Einwohner warteten am Donnerstagmorgen auf den Beginn der geplanten Evakuierung. Aktivisten berichteten zugleich, die Kämpfe hätten abgenommen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete jedoch, es habe in der Nacht Gefechte zwischen Regime und Rebellen gegeben.


In Aleppo wollen sich die Rebellen nicht kampflos ergeben. Quelle: dpa

+++ 07.06 Uhr: Eine Milliarde Nutzerkonten gestohlen +++

Beim Internet-Konzern Yahoo ist ein weiterer gigantischer Datendiebstahl bekanntgeworden, diesmal geht es sogar um Informationen zu mehr als einer Milliarde Nutzerkonten. Dabei seien die Datendiebe im August 2013 vermutlich an Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstage und unkenntlich gemachte Passwörter gekommen, teilte Yahoo am Mittwoch mit. In einigen Fällen könnten auch verschlüsselte und unverschlüsselte Sicherheits-Fragen und -Antworten betroffen gewesen sein, hieß es. Sie kommen zum Einsatz, wenn ein Nutzer sein Passwort vergisst. Bereits im September hatte Yahoo einen Datendiebstahl eingeräumt, bei dem Ende 2014 mindestens 500 Millionen Nutzer-Profile betroffen gewesen seien. Es ging um dieselbe Art von Daten. Der Konzern vermutet, dass beide Attacken von denselben Angreifern im Auftrag eines Staates ausgingen. Welchem Land sie zugerechnet werden, ist bis heute nicht mitgeteilt worden.

+++ 06.57 Uhr: Landtag berät über neue Windpläne der Regierung +++

Die umstrittenen Windkraftpläne der Landesregierung sind am Donnerstag Thema des Landtags. In einer Aktuellen Stunde berät das Parlament am Nachmittag über die von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) in der vergangenen Woche vorgelegten Regionalpläne. Die Regierung will knapp zwei Prozent der Landesfläche für Windkraft nutzen und die Zahl der Windräder von fast 3100 auf 3600 erhöhen. Gegen die Pläne sammeln bereits zwei Volksinitiativen Unterschriften.

+++ 06.53 Uhr: Die Sonne kommt zurück +++

In Kiel scheint am Morgen endich wieder die Sonne bei Temperaturen von Minus einem Grad. Später überwiegt mittags und auch abends dichte Bewölkung aber es bleibt trocken bei Werten von Minus einem bis zu Null Grad. Nachts friert es bei einer Temperatur von Minus einem Grad. Mit Geschwindigkeiten von elf bis 19 km/h weht der Wind aus südöstlicher Richtung.


Das Schleswig-Holstein-Magazin wollte am Dienstag über die Situation der Zeitungen berichten. Doch in dem kritischen Bericht über die Verlagshäuser stellten die Fernsehjournalisten so viele falsche Behauptungen über die Kieler Nachrichten auf, dass der Norddeutsche Rundfunk am Mittwoch eine Richtigstellung brachte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 14.12.2016

Damit hat die Polizei Hamburg nicht gerechnet: Dieses Foto, das eine Beamtin aus dem Polizeihubschrauber gemacht hatte, wurde im Netz ein riesengroßer Hit. Erst hatte die Social Media Abteilung der Polizei das Bild geteilt, dann wurde es rasend schnell im Netz publik.

Florian Hanauer 14.12.2016

Der vierte Advent steht vor der Tür, und die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch wo weihnachtet es in Schleswig-Holstein so richtig? Wo macht der Stromzähler Überstunden wegen des festlich-geschmückten Weihnachtshauses? Schicken Sie uns Ihr Foto!

Imke Schröder 14.12.2016