Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Gegenstand auf Autofahrer geworfen
Nachrichten Schleswig-Holstein Gegenstand auf Autofahrer geworfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 09.05.2019
Von Laura Treffenfeld
Unbekannter Gegenstand trifft die Frontscheibe eines 39-jährigen Mercedesfahrers. Die Polizei spricht von einem versuchten Tötungsdelikt. Quelle: Ulf Dahl
Pinneberg

Gegen 10.25 Uhr war ein 39-jähriger Hamburger mit seinem Mercedes Vito auf der Autobahn 23 in Richtung Norden unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Pinneberg-Mitte krachte in Höhe einer Fußgängerbrücke ein bislang unbekannter Gegenstand in seine Frontscheibe und hinterließ einen Schaden. Der Fahrer blieb unverletzt und steuerte unmittelbar eine Polizeiwache an.

Welcher Gegenstand auf den Autofahrer geworfen wurde, ist bisher unbekannt

Die Fußgängerbrücke verbindet die Straßen Oberer Ehmschen und Ehmschen. Eine sofort veranlasste Nahbereichsfahndung durch die Polizei blieb ergebnislos.

Derzeit ist unbekannt, was für ein Gegenstand gegen die Frontscheibe geprallt ist. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein Stein, den ein Auto vor dem getroffenen Fahrzeug aufgewirbelt haben könnte, als Ursache für die Beschädigung auszuschließen.

Aufgrund des Gefahrenpotentials des beschriebenen Handelns bewerten die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Darüber hinaus besteht der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Ermittler suchen Zeugen, die an der Autobahn 23 etwas Verdächtiges gesehen haben

Die Ermittler suchen Zeugen, die ab 10 Uhr im Bereich der Fußgängerbrücke verdächtige Personen bemerkt haben oder denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 04101 2020 entgegen.

Bezahlbarer Wohnraum ist in Ballungsräumen in Schleswig-Holstein knapp. Eine Lösung könnte der Bau neuer Gebäude in Kleinsiedlungen bieten, deren Grundstücke oft relativ groß sind, sagt der Eigentümerverband Haus und Grund. Bieten diese Platz für 35.000 neue Immobilien?

Christian Hiersemenzel 09.05.2019

Ein Mann ist am Donnerstag mit seinem Wagen ins Flensburger Hafenbecken gerollt. Hintergrund des Vorfalls sei eine Krankheit gewesen, sagte eine Sprecherin der Rettungsleitstelle am Donnerstag.

09.05.2019
Schleswig-Holstein Verdächtiger festgenommen - Frau in Uetersen getötet

Nach einem Streit wurde eine Frau im Kreis Pinneberg getötet. Der Exmann der Toten rief selbst die Polizei, um mitzuteilen, dass die Leiche in seiner Wohnung liege. Er wurde festgenommen.

09.05.2019