Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Evakuierung nach Tippfehler im Flugzeug
Nachrichten Schleswig-Holstein Evakuierung nach Tippfehler im Flugzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 22.02.2018
Alle drei Atomkraftwerke in Schleswig-Holstein (hier Brokdorf) wurden vorsichtshalber evakuiert. Quelle: pae: Uwe Paesler
Kiel

Dieser Terroralarm sei bundesweit ausgelöst worden, über den Vorgang hatten am Mittwoch bereits Medien in Niedersachsen berichtet.

Der Pilot der von den britischen Inseln gekommenen Maschine habe fälschlicherweise den für Terrorfälle bestimmten Code eingegeben, sagte Habeck. Damit sei der Lufthansa-Zentrale gemeldet worden, das Flugzeug sei entführt worden oder außer Kontrolle geraten. „Darauf ist eine deutsche Fliegerstaffel aufgestiegen und eine belgische Staffel, die schon in der Luft war, hat das Flugzeug abgeschirmt. Nach einer halben Stunde hat sich alles aufgelöst, und man hat den Alarm wieder aufgehoben.“

"Renegade"-Alarm bereits im Vorjahr

Wäre das Flugzeug entführt worden, hätten die Abfangjäger es abgedrängt, sagte Habeck. Zeitgleich seien die Akws evakuiert worden. „Die nächste Stufe, das wäre das Herunterfahren der Kraftwerke gewesen, hätte rechtzeitig erfolgen können, war aber nicht mehr nötig, weil sich die Sachlage abgeklärt hatte“, sagte Habeck. „Insofern zeigt das Ganze, dass die Sicherheitsmaßnahmen greifen, aber auch, dass Flugzeuge in der Zeit, in der wir leben, eine Bedrohung darstellen können und eine absolute Sicherheit nicht garantiert werden kann.“

Einen „Renegade“-Alarm gab es schon vor einem Jahr. Damals wurden wegen eines unterbrochenen Funkkontakts zu einem Flugzeug fünf Atomkraftwerke in Schleswig-Holstein und Niedersachsen kurzzeitig geräumt. Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz bekräftigte am Donnerstag die Forderung, alle Atomkraftwerke und Uranfabriken sofort stillzulegen.

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holstein hat den 31. Oktober, den Reformationstag, als neuen gesetzlichen Feiertag eingeführt. Der Landtag billigte den Gesetzentwurf am Donnerstag in Kiel mit großer Mehrheit ohne Gegenstimmen bei einigen Enthaltungen.

23.02.2018

Für den Bau einer Straße zur Erschließung eines Gewerbegebiets in der Gemeinde Lohe-Rickelshof bei Heide soll ein Pferdezüchter knapp 100 000 Euro zahlen. Der Asphaltweg samt neuem Gehweg und Straßenbeleuchtung läuft direkt an der Haustür seines Resthofs vorbei und endet kurz dahinter.

23.02.2018

Bei den Ausgaben für Schulen je Schüler belegt Schleswig-Holstein "einen traurigen vorletzten Platz im Vergleich der Bundesländer". Der Landesverband Erziehung und Bildung Schleswig-Holstein (VBE) verwies auf Zahlen, die das Statistische Bundesamt am Donnerstag veröffentlichte.

23.02.2018