Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Motorradfahrer auf A23 schwer verletzt
Nachrichten Schleswig-Holstein Motorradfahrer auf A23 schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 27.04.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Polizei wurde zu einem Unfall auf der A23 gerufen.
Die Polizei wurde zu einem Unfall auf der A23 gerufen. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Seeth-Ekholt

Der 52-jährige Pinneberger fuhr gegen 15.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der A23 in Fahrtrichtung Hamburg. Vor ihm fuhr eine 32-Jährige aus dem Elmshorner Umland mit ihrem Renault. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei setzten beide auf Höhe Seeth-Ekholt dazu an, auf die linke Spur zu wechseln, um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. In diesem Moment habe sich jedoch ein Fahrzeug mit höherer Geschwindigkeit von hinten genähert, sodass Motorrad und Renault wieder auf die rechte Spur zurückwechselten.

Unfall auf der A23: Motorradfahrer kam in ein Krankenhaus

Dabei kam es nach Polizeiangaben zu einem Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Renault. Der 52-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermitteln nun die Beamten des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Elmshorn.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Schafsrisse am Deich - Neuer Wolf in Schleswig-Holstein?
Bastian Modrow 27.04.2020