Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Auto überschlägt sich in Gleisnähe
Nachrichten Schleswig-Holstein Auto überschlägt sich in Gleisnähe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 12.01.2019
Foto: In Sankt Peter-Ording hat sich ein Wagen in der Nähe der Bahngleise überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt. (Symbolbild)
In Sankt Peter-Ording hat sich ein Wagen in der Nähe der Bahngleise überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt. (Symbolbild) Quelle: Stephan Jansen/dpa
Anzeige
Sankt Peter-Ording

Am frühen Samstagmorgen hat sich in Sankt Peter-Ording ein Auto in der Nähe der Bahngleise überschlagen. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Beamten um 6.54 Uhr über den Unfall informiert. Autofahrer meldeten, dass ein Wagen auf den Bahngleisen liegen würde und eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei.

Die Bundespolizei veranlasste zunächst eine Sperrung der Bahnstrecke. Kurze Zeit später konnte der 28-jährige Verletze sich selbständig aus seinem Fahrzeug, das zuvor auf nahezu gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen war, befreien.

Fahrer stark alkoholisiert?

Hilfskräfte stellten fest, dass die angrenzende Bahnstrecke nicht betroffen war: der Unfallwagen lag in Höhe Preestergang in einem Graben nahe der Bahnlinie und konnte später mithilfe eines Krans geborgen werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde für vorbeifahrende Züge vorsorglich Langsamfahrt angeordnet.

Der Unfallfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut der Polizei, dürfte er zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert gewesen sein. Nach Angaben der Bundespolizei konnten Züge ab 08.20 Uhr wieder planmäßig verkehren.

Von RND/sal

Frank Behling 12.01.2019
Susanne Färber 12.01.2019