Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein 3D-Ultraschall: Baby-Kino boomt, doch 2021 ist Schluss
Nachrichten Schleswig-Holstein

Baby-Watching boomt, doch 3D-Ultraschall in Schwangerschaft ist bald verboten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 03.12.2020
Von Heike Stüben
Foto: Die Schwangerenvorsorge mit zweidimensionalen Ultraschall-Aufnahmen reicht vielen werdenden Eltern nicht mehr aus. Sie nutzen die 3D-Ultraschalltechnik, um Fotos oder Filme vom Ungeborenen zu bekommen. Dafür lassen sich Schwangere bis zu 29 Mal schallen.
Die Schwangerenvorsorge mit zweidimensionalen Ultraschall-Aufnahmen reicht vielen werdenden Eltern nicht mehr aus. Sie nutzen die 3D-Ultraschalltechnik, um Fotos oder Filme vom Ungeborenen zu bekommen. Dafür lassen sich Schwangere bis zu 29 Mal schallen. Quelle: Zffoto - stock.adobe.com
Kiel

Drei Ultraschall-Untersuchungen (Sonografien) sind Standard in der Schwangerschaftsvorsorge. Sie werden auch von der Krankenkasse finanziert. In der R...

03.12.2020
Heike Stüben 03.12.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 03.12.2020