Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Badegewässer sind in gutem Zustand
Nachrichten Schleswig-Holstein Badegewässer sind in gutem Zustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 29.05.2018
Die Badeseen im Norden weisen eine gute Wasserqualität auf. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa (Archiv)
Kiel

Bei den bislang vorliegenden 180 Messungen gebe es keine Grenzwertüberschreitung. "Die aktuellen Messergebnisse bestätigen erneut die sehr gute Wasserqualität, die auch die EU in ihrem aktuellen Bericht bescheinigt." Die am Dienstag in Kopenhagen vorgelegten Daten zu den europäischen Badegewässern stammen aus der Saison 2017. Dem EU-Bericht zufolge wurden 290 Stellen mit "ausgezeichnet" bewertet, 26 bekamen die Note "gut" und bei sechs war die Wasserqualität "ausreichend". Keines der Badegewässer im Norden war "mangelhaft".

Großer Gewinn für Schleswig-Holstein

Offiziell startet die Badesaison im Norden am 1. Juni. Bis zum 15. September werden die aktuell 339 Badestellen im Binnenland sowie an Nord- und Ostsee regelmäßig überwacht und beprobt. Die Badegewässer seien ein großer Gewinn für Schleswig-Holstein, sagte der Minister. "Diesen Wert erkennen auch viele Kommunen vor Ort und engagieren sich vorbildlich für saubere Badegewässer und ein gesundes Baden."

Der Minister wies zugleich darauf hin, dass die Badegewässer freie Gewässer seien, die vielen Tieren und Pflanzen als Lebensraum dienten. "Einige davon können natürliche Risiken für die Badenden darstellen, zum Beispiel Zerkarien in Binnengewässern." Diese natürlichen Risiken könnten durch menschliche Einflüsse verstärkt werden. Derartige Entwicklungen seien meist nicht vorhersehbar oder ändern sich sehr rasch. Badegäste würden darüber vor Ort informiert oder sie könnten sich im Internet auf den Seiten des Landes über die aktuelle Qualität des Gewässers schlau machen.

Ausgezeichnete Qualität in Deutschland

Auch im restlichen Deutschland ist Baden in aller Regel ein sauberes Vergnügen: Laut dem EU-Bericht zu den europäischen Badegewässern erfüllten im vergangenen Jahr 98 Prozent der insgesamt 2287 untersuchten deutschen Badestellen die EU-Mindeststandards für Badegewässer. Den meisten (91,4 Prozent) bescheinigt der Bericht sogar eine ausgezeichnete Qualität. Acht Badestellen in Deutschland fielen beim Test durch. Insgesamt nahm der Bericht mehr als 21 000 Badestellen in den EU-Ländern sowie in Albanien und der Schweiz unter die Lupe.

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schockbilder auf Zigarettenschachteln verstärken bei jungen Nichtrauchern negative Haltungen zum Rauchen. Auf rauchende Schüler wirken sie deutlich weniger emotional. Dies ergab eine Studie des Kieler Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung für die Krankenkasse DAK.

29.05.2018

Für Befürworter sind Schulnoten ein gutes Rückmeldesystem. Kritiker finden, sie nehmen den Schülern die Freude am Lernen. Nun soll es Notenzeugnisse ab Klasse drei geben. Doch skeptische Grundschulen können bei Berichtszeugnissen bleiben - wenn sie eine Hürde nehmen.

29.05.2018

Dieser Superlativ gefällt niemandem: Bei den Kita-Kosten für die Eltern ist Schleswig-Holstein Spitze. Die finanzielle Belastung ist sozial ungerecht, sagt eine Bertelsmann-Studie. Der Kieler Minister Garg sieht sich im Jamaika-Kurs bestätigt.

28.05.2018