Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Bahn setzt längere Züge nach Sylt ein
Nachrichten Schleswig-Holstein Bahn setzt längere Züge nach Sylt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 14.06.2019
Auch an der Modernisierung der Sylt-Shuttle werde gearbeitet.  Quelle: Christian Charisius/dpa
Hamburg

Der erste Zug der DB Regio mit zwölf statt zehn Wagen werde am Montag von Husum aus starten, sagte eine Bahn-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Die Zahl der Sitzplätze erhöhe sich damit von 820 auf 1000 pro Zug.

Um den Einsatz der Züge zu ermöglichen, waren die Bahnsteige in Morsum, Keitum, Klanxbüll, Langenhorn und Bredstedt für knapp achteinhalb Millionen Euro verlängert worden. Wegen voller Züge und störungsbedingter Verspätungen und Ausfälle auf der Strecke nach Sylt steht die Bahn immer wieder in der Kritik.

Mehr Komfort zu Hauptreisezeiten

Nun könne man den Reisenden zu den Hauptreisezeiten deutlich mehr Komfort bieten, sagte die Konzernbevollmächtigte für Hamburg und Schleswig-Holstein, Manuela Herbort. „Diese Züge werden gerade von den Berufspendlern stark nachgefragt.“

Es habe lange genug gedauert, meinte Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP). „Aber jetzt sind die Bahnsteige fertig.“ Ob mittelfristig auch mehr Züge eingesetzt werden, müsse gemeinsam mit der Bahn auf Grundlage der Fahrgastzahlen entschieden werden.

Modernisierung der Sylt-Shuttle

Laut Bahnsprecherin wird auch weiter an der Verbesserung der Fernverkehrsverbindung nach Sylt gearbeitet. Dazu gehörten kurzfristige Maßnahmen wie die Modernisierung der Sylt-Shuttle. „Um die Verladung der Fahrzeuge auf die Shuttle zu optimieren, prüfen wir gerade ein neues Ladeverfahren.“

Bis Ende Juli werde die Einfahrt zum Autozugterminal Westerland um rund zwölf Meter verbreitert, damit Lkw und Pkw zeitgleich in die Anlage einfahren können.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Schleswig-Holstein bekommt es die Polizei immer häufiger mit Organisierter Kriminalität (OK) zu tun. 258 Tatverdächtige wurden 2018 ermittelt – 55 mehr als noch im Jahr zuvor. In den meisten Fällen handelte es sich um ausländische Bandenmitglieder.

Bastian Modrow 14.06.2019

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen einen ehemaligen Polizeischüler, der im Internet rechtsextreme Parolen verbreitet haben soll und von dem ein Foto aufgetaucht war, das den 20-Jährigen mit Hakenkreuz-Binde und Wehrmachts-Mütze zeigt. Die Landespolizei will den Anwärter entlassen.

Bastian Modrow 14.06.2019

Das Team Little Cookies von der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm hat das Netrace 2019 gewonnen. Die Neuntklässler setzten sich bei voller Punktzahl aufgrund der schnelleren Lösungszeit gegen das zweitplatzierte Team Megabytes von der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Neumünster durch.

Sebastian Ernst 13.06.2019