Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Zugverkehr gen Norden beeinträchtigt – auch Fußball-Fans betroffen
Nachrichten Schleswig-Holstein Zugverkehr gen Norden beeinträchtigt – auch Fußball-Fans betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:38 10.02.2020
Ein umgestürzter Baum zwischen Tornesch und Elmshorn hat den Bahnverkehr zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein behindert. Hierbei handelt es sich um ein Symbolfoto. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Hamburg/Kiel

Die Züge von Westerland auf Sylt und Kiel nach Hamburg enden und starten demnach derzeit in Elmshorn. Der Zug von Flensburg endet in Neumünster. Der Baum hat den Angaben zufolge eine Lärmschutzwand kaputt gemacht und Teile der Oberleitung zerstört. Vor 18.00 Uhr an werde die Strecke voraussichtlich nicht wieder frei sein.

Fans des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli - der Gäste-Fanblock war mit 1600 Besuchern ausverkauft - riet der Bahnsprecher entweder den Umweg über Lübeck nach Kiel zu nehmen oder sich nach alternativen Anreisemöglichkeiten umzusehen. Das Punktspiel bei Holstein Kiel wird am heutigen Montagabend um 20.30 Uhr im Holstein-Stadion angepfiffen. "Gute Fahrt! Wir drücken natürlich auch allen Zugfahrer*innen die Daumen, dass Ihr rechtzeitig und sicher nach Kiel kommt", teilte der FC St. Pauli dazu am frühen Montagabend via Twitter mit.

Anzeige

Lesen Sie dazu: Nordduell Holstein Kiel gegen St. Pauli findet statt

Von RND/dpa

Nach einem Hagel und Graupelschauer kam es am Mittag auf der Autobahn 7 bei Neumünster zu einem Unfall mit insgesamt sechs Fahrzeugen. Die Strecke in Richtung Norden musste gesperrt werden.

10.02.2020

Wie viele Ärzte praktizieren in Schleswig-Holstein? Und wie entwickelt sich die Zahl der Pflegedienste und der Kliniken im Norden? Der Verband der Ersatzkassen hat eine aktuelle Statistik zur medizinischen Versorgung im Bundesland veröffentlicht.

10.02.2020

Umgerissen Bäume, umherfliegende Gegenstände: Orkantief "Sabine" hat auch in Schleswig-Holstein gewütet. Für Geschädigte kann das richtig teuer werden, sagt Matthias Habel. Der Meteorologe von „WetterOnline“ erläutert, welche Versicherung jetzt für welche Schäden zuständig ist.

Bastian Modrow 10.02.2020