Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Betrunkener Autofahrer muss in JVA
Nachrichten Schleswig-Holstein Betrunkener Autofahrer muss in JVA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 31.07.2019
Ein Autofahrer hat betrunken und ohne Führerschein in Arnis an der Schlei einen Gartenzaun überfahren und fünf Wagen beschädigt. (Symbolbild) Quelle: Uli Deck/dpa
Arnis

Ein Mann war betrunken und ohne Führerschein in Arnis (Kreis Schleswig-Flensburg) unterwegs. Seine Trunkenheitsfahrt endete in der JVA. Der Mann kam am Dienstagmorgen von der Straße ab, durchbrach einen Gartenzaun und überfuhr einen Baum, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. 

Anschließend fuhr er gegen zwei parkende Autos. Eines wurde dabei gegen ein drittes gedrückt, das daraufhin gegen ein viertes stieß. Danach fuhr er weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Mann hatte noch Haftstrafe zu verbüßen

Der Mann wurde wenig später leicht verletzt in seiner Wohnung angetroffen. Eine Überprüfung ergab, dass er noch eine Haftstrafe von 60 Tagen zu verbüßen hatte. Er wurde nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus ins Gefängnis gebracht. Es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

Von dpa

Es passierte beim Aussteigen aus dem Bus. Stephanie Westphal spürte einen Schmerz und konnte nicht mehr gehen. Der Rettungsdienst bringt sie in die Zentrale Notaufnahme des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). „Dort musste ich stundenlang warten. Die waren völlig unterbesetzt“, kritisiert die Frau aus Neumünster.

Heike Stüben 31.07.2019

Unmittelbar nach der Berichterstattung über fehlende Einsatzwagen für den KDD in Kiel hat die Landespolizei reagiert: „Es ist sichergestellt, dass ein entsprechendes Fahrzeug zum Dienstantritt zur Verfügung steht“, sagt Landespolizeisprecher Dennis Schneider.

Niklas Wieczorek 30.07.2019

Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Österdeichstrich (Kreis Dithmarschen) mit der Nordbahn hat sich ein 85 Jahre alter Pkw-Fahrer leicht verletzt. Wie die Bundespolizei mitteilte, kam es am Dienstagnachmittag zu einem Zusammenprall des Autos mit dem Zug.

30.07.2019