Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Blick in den Tag Blick in den 13.10.2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 13.10.2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 12.10.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In Kiel ist am Sonntag der letzte Flohmarkt in der Innenstadt vor der Winterpause. Quelle: Uwe Paesler

Letzter großer Flohmarkt vor der Winterpause in Kiel

Auf zur Schnäppchenjagd nach Kiel: Am Sonntag, 13. Oktober 2019, ist der letzte große, städtische  Flohmarkt in der Innenstadt für 2019. Der Markt erstreckt sich über den Rathausplatz, rund um Fleethörn, Holstenstraße, Holstenplatz und Asmus-Bremer-Platz. Offiziell von 8 bis 16 Uhr haben Sammlerinnen und Sammler Zeit, verborgene Schätze zu entdecken. Die Flohmarktsaison 2020 startet am Sonntag, 5. April 2020.

Stöbern beim Flohmarkt Neumünster

Es ist wieder Flohmarktzeit auf dem Parkplatz vom Gewerbe- und Servicepark Nord (GSP-Nord/ehemaliges Nordfasergelände) in der Tungendorferstraße in Neumünster: Am Sonntag, 13. Oktober, ist die Schnäppchenjagd ab 8 Uhr auf dem 47. Neumünster Flohmarkt eröffnet.

Herbstmarkt in der Wassermühle Klein Rönnau

In der Wassermühle in Klein Rönnau stellen Hobbykunsthandwerker ihre Werke im Rahmen des 18. Rönnauer Herbstmarktes aus. Noch bis 13. Oktober kann der Markt besucht werden. Zu sehen gibt es ideenreiche, handwerkliche Unikate. Geöffnet ist die Wassermühle montag bis freitags von 14 bis 17 Uhr und sonnabends, sonntags und feiertags von 11 bis 17 Uhr.

Kneipp-Wanderung an der Ostsee

Der Kneipp-Verein Bad Segeberg lädt für Sonntag, 13. Oktober, zu einer acht Kilometer langen Wanderung an der Ostsee ein. Treffpunkt zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 13 Uhr der Parkplatz des Dänischen Bettenlagers (Ziegelstraße 115). Gäste sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Webermarkt im Textilmuseum Neumünster

Zum Treffpunkt für Freunde hochwertiger Handwerkskunst wird das Museum Tuch + Technik am Sonntag, 13. Oktober, von 10 bis 18 Uhr: Der Webermarkt bietet individuelle und meist handgefertigte Kreationen aus feiner Seide, flauschigen Wollstoffen und rustikalen Leinen- und Baumwollgeweben. Die insgesamt 29 Aussteller bauen ihre Stände direkt im Museum neben den Textilmaschinen auf und präsentieren ihre Produkte: Tischwäsche, Teppiche, Hüte, Kissen und ausgefallene Accessoires aus Filz und anderen Materialien haben die Aussteller in verschiedenen Techniken gefertigt. Parallel zum Webermarkt bietet das Museum ein abwechslungsreiches Programm, unter anderem Maschinenvorführungen, an. Der Eintritt beträgt 4 Euro, Schüler und Studenten 2 Euro, bis 18 Jahre frei.

Herbstmarkt in Preetz

Bis zum 13. Oktober 2019 findet auf dem Cathrinplatz in Preetz der Herbstmarkt statt. Verschiedene Fahrgeschäfte wie Via mexiko, Autoscooter, Twister und Kinderkarussells sorgen für l Spaß. Am Sonntag öffnet der Herbstmarkt um 13 Uhr.

Kastanien gegen Eintrittskarten im Erlebniswald Trappenkamp

Am Sonntag, 13. Oktober, nimmt der Erlebniswald Trappenkamp, Tannenhof in Daldorf zwischen 10 und 16 Uhr wieder gesammelte Kastanien und Eicheln an. Diese werden je nach Menge in Eintrittskarten und Gutscheine des Erlebniswaldes umgetauscht. Die Kastanien und Eicheln sollten möglichst sauber, schimmelfrei und trocken sein. Im Erlebniswald werden sie an die Hirsche und Wildschweine verfüttert. Treffpunkt: vor dem alten Haupteingang.

Herbstmarkt im Freilichtmuseum Molfsee

Das letzte Wochenende des diesjährigen Herbstmarktes im Freilichtmuseum Molfsee steht an: Auf einer Fläche von mehr als 20 Hektar sowie in acht der historischen Gebäude präsentieren sich im Freilichtmuseum Molfsee, Hamburger Landstraße 97, von 9 bis 18 Uhr mehr als 130 Aussteller, darunter viele Kunsthandwerker und Produzenten regionaler Produkte.

Zurück in die Eiszeit in Wankendorf

Neue Funde zeigen, gemeinsam Stücke bestimmen sowie Fachsimpeln und Klönen: Das steht im Mittelpunkt des Geschiebesammlertreffens am Sonntag, 13. Oktober, im Gasthof Schlüter in Wankendorf. Zu dem traditionellen Treffen der Sammler eiszeitlich transportierter Gesteine kommen Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Dänemark und den Niederlanden. Am Sonntag ist eine Kiesgruben-Exkursion geplant. Die Tagung kostet fünf Euro Eintritt, derselbe Betrag wird beim Besuch im Urzeithof fällig.

Rassegeflügel auf der Kreisschau in Kaltenkirchen

Der Rassegeflügelzuchtverein Kaltenkirchen lädt zur Kreisschau am 12. und 13. Oktober jeweils ab 10 Uhr ein. Dabei sind Hühner, Enten und diverse Taubenrassen – insgesamt über 300 Tiere – zu sehen. Außerdem findet die Bezirks-Sonderschau der Zuchtgemeinschaft Norddeutschland für die Rassen Sussex- und Reichshühner am gleichen Ort statt. Vor Ort können Fragen der Besucher über Geflügel mit den Züchtern geklärt werden. Abgerundet wird die Veranstaltung in der Marschweghalle mit einer Tombola.

Herbstliche Aktion auf dem Alten Urnenfriedhof in Kiel

Der Herbst ist auch auf dem Alten Urnenfriedhof am Eichhof sichtbar. Dort wird am Sonntag, 13. Oktober, 14 bis 17 Uhr, mit einem kleinen Rahmenprogramm das neue Grabfeld „Im Apfelbogen“ eingeweiht. Zusammen mit Erwachsenen und Kindern wird Apfelsaft gepresst und werden Nistkästen gebaut. Friedhofsleiterin Bente Krieg führt interessierte Besucherinnen und Besucher über den Alten Urnenfriedhof.

Therese Chromik am Literaturtelefon Kiel.

Am Literaturtelefon unter 0431/9018888 und unter www.literaturtelefon-online.de im Internet ist Therese Chromik bis 13. Oktober mit einer Lesung aus ihrem neuen im Verlag Vorwerk 8 erschienenen Lyrikband „Blau ist mein Hut“ zu hören. Die Aufnahme entstand im Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel am 25. September. Die Sprache der Gedichte von Therese Chromik ist transparent und klar. Sie gibt den Lesern keine Rätsel auf und ist doch voller poetischer Schönheit. Ihre Lyrik ist hochreflektiert. Chromik wurde 1943 in Liegnitz geboren, studierte Philosophie, Germanistik, Geographie und Kunst in Marburg und Kiel und unterrichtete an Gymnasien in Kiel und Husum, wo sie auch lebt und arbeitet. Sie leitet Werkstätten für kreatives Schreiben.

Kostenloser Kletterkursus in Neumühlen-Dietrichsdorf

Die Kieler Sektion des Deutschen Alpenvereins lädt Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre aus dem Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf zum kostenlosen Klettern ein. An den Sonntagen 13. und 20. Oktober dürfen sie unter fachkundiger Anleitung die neue Kletteranlage auf dem Jahn-Sportplatz (Strohredder 17) jeweils von 14 bis 16 Uhr nutzen. Die Ausrüstung (Gurte und Schuhe) wird gestellt. Notwendig ist ein schriftliches Einverständnis der Eltern, für das ein Formular unter www.dav-kiel.de/herbst zu finden ist. Das Projekt wird gefördert aus dem Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie hier.