Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Blick in den Tag Blick in den 28.07.2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 28.07.2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 27.07.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der „Tag der Seenotretter“ ist am Sonntag, 28. Juli 2019. Quelle: Dgzrs - Die Seenotretter
Anzeige

Tag der Seenotretter entlang der Küste

Die DGzRS-Station Eckernförde stellt sich beim „Tag der Seenotretter“ am Sonntag, 28. Juli, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr mit ihrem Seenotrettungsboot „Eckernförde“ vor. Beim Open Ship  ist nicht nur die „Eckernförde“ zu besichtigen. An der Station an der Holzbrücke im Stadthafen gibt es auch Begrüßungsfahrten für neue Förderer der DGzRS, die Rettungsleute erklären ihre Arbeit und stehen für Fragen zur Verfügung. Filme und Informationen rund um die Seenotretter vervollständigen das Programm.

Auch Laboe feiert die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) - ebenfalls von 11 bis 17 Uhr. Rund um den Fischereihafen in Laboe an der Südmole werden sich die verschiedenen Rettungskräfte präsentieren.

Anzeige

Weitere Stationen, die sich am "Tag der Seenotretter" beteiligen: Kiel-Schilksee, Damp, Gelting, Grömitz, Helgoland, Langballigau, Neustadt, Schleswig uvm.

Wikingerlager in Waabs

Gut 1200 Jahre zurück in die Vergangenheit geht es am Sonntag, 28. Juli, in Waabs. Auf dem Campingplatz der Familie Heide wird die Zeit der Wikinger wieder lebendig. Von 10 bis 18 Uhr kann dort ein frühmittelalterliches Lager besucht werden. Dazu kommt ein umfangreiches Aktionsprogramm. Kammweben, Nadelbinden, Schauschmieden und Töpfern machen deutlich, dass auch die Nordmänner und -frauen friedliches Zusammenleben zu schätzen wussten. Attraktionen wie Axtwerfen, Waffenkunde und auch Kampfshows zeigen aber auch die kriegerische Seite der Wikinger. Die Band Frisia non Cantat sorgt mit ihrer mittelalterlichen Musik für die passenden Klänge. Der Besuch des Lagers ist frei.

Show der spektakulären Stunts in Kaltenkirchen

Der Name Traber steht auf der ganzen Welt für Artistik. Mit ihrer Monsterstuntshow ist die Familie am Sonntag, 28. Juli, zu Gast in Kaltenkirchen. Bereits im vergangenen Jahr zeigten die Profis ihr Können. Start ist um 11 Uhr auf dem Famila-Parkplatz im Ohland-Park. Die Show dauert etwa zwei Stunden. Versprochen werden „tollkühne Darbietungen mit Autos, Motocrossfahrzeugen, Quad und Monstertrucks“. Solange Sitzplätze auf der Tribüne frei sind, können diese genutzt werden.

Sommerflohmarkt in Rendsburg

Der nächste Sommerflohmarkt öffnet auf dem Willy-Brandt-Platz vor der Nordmarkhalle in Rendsburg am Sonntag, 28. Juli. Ab 6 Uhr werden die Standplätze vergeben, die fünf Euro pro laufenden Meter kosten, teilt die Stadt mit. Jedermann kann seine vermeintlichen Schätzchen aus Kellern, Garagen oder Dachböden als privater Flohmarkthändler anbieten. Besucher können rund um den Willy-Brandt-Platz parken, es stehen auch die Stellplätze auf dem Park&Ride-Parkplatz in der Konrad Adenauer-Straße zur Verfügung.

Travemünder Woche endet mit Feuerwerk

Bei der Travemünder Woche gibt es noch einmal Musik, Show, Kulinarik und Unterhaltung - dann ist sie für dieses Jahr Geschichte. Die Segelsportveranstaltung geht am Abend des 28. Juli mit einem großen Feuerwerk über der Nordermole zu Ende.

Das Esprehmer Moor in Güby entdecken

Am Sonntag, 28. Juli, ab 11 Uhr können Einheimische und Gäste die Geheimnisse des Esprehmer Moores zwischen Schleswig und Eckernförde entdecken. Wilde Kräuter, besondere Moor-Pflanzen, Tiere, die es nur hier gibt, und warum das Moor ein wichtiger Helfer im Kampf gegen den Klimawandel ist: Das und mehr berichten Gebietsbetreuer Jan Erik Voss, Kräuterexpertin und Apothekerin Renate Voss sowie Küchenchef Frank Jebe-Öhlerich. Die Wanderung dauert circa zwei Stunden. Danach gibt es ein Naturgenuss-Buffet in der Schlei Liesel. Um Anmeldung direkt im Restaurant unter Tel. 04354/99770 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kosten: 28 Euro pro Person, inklusive Führung und Buffet.

Kräuter, die schon Römer mochten

Im Medizinalgarten des Wildparks Eekholt, Eekholt 1 in Großenaspe dreht sich am Sonntag, 28. Juli, ab 11 Uhr alles um den Anbau und die Verwendung von Heilkräutern. Schon Griechen und Römer kannten die Heilwirkungen bestimmter Pflanzen und setzten diese gezielt ein. Im Mittelalter studierten Gelehrte die Wirkungsweisen von Heilpflanzen. Mit Anfang des vergangenen Jahrhunderts wurde das erworbene Wissen aber immer weniger geschätzt und eingesetzt. Die Sonderveranstaltung im Eekholter Kräutergarten möchte das Wissen vertiefen und die Besucher mit allen Sinnen in die Kräuterwelt entführen. Es werden Führungen angeboten, zum Beispiel zum Salbei, den schon die Römer schätzten, zur Pfefferminze bei Atemwegserkrankungen und zur Zitronenmelisse, die als Nachttrunk beruhigend wirkt. Eintritt: Erwachsene 10, Kinder zwischen vier und 16 Jahren 8,50 Euro.

Kunstwerke aus Müll in Eckernförde

Am Sonntag, 28. Juli, wird im Museum Eckernförde, Rathausmarkt 8, um 11.30 Uhr die Sonderausstellung „Mariazo – Anthropozän“ eröffnet. Bis zum 22. September zeigt die Künstlerin Maria Zachow Ortmann alias Mariazo dann Installationen und Collagen, in denen sie Müll aus dem Meer verarbeitet hat.

Erinnerungen und Anekdoten zu Karl May in Bad Segeberg

Neben dem Karl-May-Fest im Vitalia Hotel am kommenden Wochenende steht das Antiquariat Berghalle in der Oldesloer Straße 71 ganz im Zeichen Karl Mays. Am Sonntag, 28. Juli, zeigt Heimatforscher Hans-Werner Baurycza einen Querschnitt „Die Segeberger Karl-May-Spiele im Film“ mit alten Werbefilmen, Wochenschau-Beiträgen und anderen Bilddokumenten. Beginn ist um 19 Uhr.

Familientag im Gießerei-Museum in Kiel

Für alle Kleinen und Großen, die in den Ferien nicht verreist sind, bietet das Gießerei-Museum, Grenzstraße 1 in Kiel-Dietrichsdorf einen Familienerlebnistag. Am Sonntag, 28. Juli, können Besucher jeweils ab 14 und 16 Uhr an Führungen durch das Museum teilnehmen, beim „Schaugießen“ zusehen oder Einblick in die früheren Arbeitsabläufe der Gießerei erhalten. Der Eintritt ist frei.

Frühschoppen mit Jazz im Leuchtturm Friedrichsort

Um 11 Uhr ist im Kulturladen Leuchtturm Frühschoppen-Zeit. Es spielen „Helmut & his New Orleans-Seniors“. Die Gruppe hat sich 1994 gegründet und spielt seitdem Oldtime-Jazz. Dabei sorgen wechselnde Instrumente für sich stets verändernde Klangfarben. So kommt gelegentlich ein Akkordeon zum Einsatz oder auch eine Männer-Gesangseinlage. Der Eintritt beträgt zehn Euro, um Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 396861 wird gebeten.

Oldtime-Jazz am Morgen in Kiel-Friedrichsort

Am Sonntag, 28. Juli, ist ab 11 Uhr Frühschoppen-Zeit mit „Helmut & His New Orleans-Seniors“ im Kulturladen Leuchtturm, An der Schanze 44 in Kiel-Friedrichsort. Die New-Orleans-Seniors formierten sich bereits 1994 und spielen Oldtime-Jazz: traditionelle Jazz-Themen aus der New-Orleans-, Dixieland-, Revival- und Swing-Epoche. Wechselnde Instrumente sorgen dabei für eine unterschiedliche Klangfarbe: So kommen gelegentlich ein Akkordeon oder eine Männer-Gesangseinlage zum Einsatz. Der Eintritt kostet 10 Euro. Um eine vorherige Anmeldung unter Tel. 0431/396861 wird gebeten.

Ironman führt über die Köhlbrandbrücke in Hamburg

Die Radstrecke bei der dritten Auflage des Ironman in Hamburg am 28. Juli 2019 wird wieder über die Köhlbrandbrücke führen. Nach 3,8 km Schwimmen in Binnen- und Außenalster müssen die Teilnehmer zwei Radrunden à 91,5 Kilometer absolvieren. Diese führen wie 2017 über die Köhlbrandbrücke und auch über den normalerweise für Radfahrer gesperrten Großmarkt bis in die Vier- und Marschlande. Die Marathonstrecke liegt weiterhin an Binnen- und Außenalster. Das Ziel befindet sich am Rathausmarkt. 2018 war das Schwimmen wegen Blaualgen-Alarms kurzfristig abgesagt worden.

Wettkampf der Gespannfahrer in Blekendorf

Das Lehr- und Versuchszentrum in Futterkamp gehört am Wochenende den Gespannfahrern aus Norddeutschland. Mit über 80 Gespannen meldet der Veranstalter eine Rekordbeteiligung. Sie messen sich in den Disziplinen Dressur, Kegelfahren und Geländefahren. Höhepunkt des zweiten Tages ist die Tour von 66 Gespannen über die sechs Kilometer lange Geländestrecke mit vier Naturhindernissen.

Handwerkertag in Molfsee

Wie spannend altes Handwerk ist, das soll im Freilichtmuseum Molfsee - Landesmuseum für Volkskunde beim Handwerkertag am Sonntag, 28. Juli, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr gezeigt werden: Dort präsentieren unter anderem Korbmacher, Töpfer, Weber oder auch Bandreißer ihr Können.

Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 27.07.2019
KN-online (Kieler Nachrichten) 26.07.2019
Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 21.07.2019
KN-online (Kieler Nachrichten) 20.07.2019
Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 20.07.2019
KN-online (Kieler Nachrichten) 19.07.2019