Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Ostermontag: Blick in den 22.04.2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Ostermontag: Blick in den 22.04.2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 21.04.2019
Die Millstreet Blues-Band tritt beim "Blues am Ostermontag" beim Kulturförderverein Aukrug in der Kulturwerkstatt auf. Quelle: hfr
Kiel

Riesen Osterflohmarkt

Auf dem Außengelände der Holstenhallen in Neumünster kommen Schnäppchenjäger Ostern voll auf ihre Kosten: Von sechs bis 18 Uhr bieten zahlreiche Händler auf dem Freigelände Trödel, Bücher und allerlei Schätze an.

Oster-Blues: Mississippi trifft auf die Bünzau

Die Millstreet Blues-Band tritt beim "Blues am Ostermontag" beim Kulturförderverein Aukrug in der Kulturwerkstatt an der Bargfelder Straße 2 auf. Dabei trifft erdiger Delta-Blues auf 70er-Blues-Rock, das Mississippi-Delta sozusagen auf die Bünzau.

Fünf Schleswig-Holsteiner mit einer gemeinsamen Vorliebe für den Blues-Rock bilden die Millstreet-Band. Peter Burkhard (Bass und Gesang), Jürgen Hirschbiegel (Gitarre, Mundharmonika und Gesang), Udo Kompenhans (Gitarre), Bernd Makoschey (Schlagzeug) und Klaus Röller (Gesang, Keyboard und Gitarre) legen sich für ihr Publikum ins Zeug. Die Musik von BB King und T-Bone Walker finden sich im Sound der Band genauso wieder wie die von den Allman Brothers oder auch von Cream.

Das Konzert beginnt um 11 Uhr (Einlass ist ab 10 Uhr). Karten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro in der Kulturwerkstatt, bei Ambiente Florale sowie beim Verein. An der Saalkasse kosten die Karten 12 Euro.

Kunst und Handwerk in Bosau

Am Osterwochenende präsentieren acht regionale Aussteller täglich von 11 bis 18 Uhr in der Dunkerschen Kate und Atelierkate, Bischof-Vicelin-Damm 5 in Bosau, nachhaltigen Genuss aus der Region, Kunst und Handwerk aus natürlichen Materialien und laden zum Entdecken ein. Da reicht das Angebot von veganer Suppe über frisch gerösteten Kaffee bis hin zu Schafskäse und Gallowayfleisch- und Wurstwaren. Es wird Bio-Leinenmode nach Maß entworfen und geschneidert, schöner Schmuck hergerstellt, auch Drechsler, Buchbinder, Seifensieder, Handspinner und Stricker, Lederkleidung und Glaskunst laden zum Zuschauen ein.

Moorbahn lädt zur Ostertour ein

Am Ostermontag bietet der Förderverein Deutsche Feldbahn wieder Touren mit der Moorbahn durch „Hamanns Sumpf“, dem früheren Moorabbaugebiet des Klinikums Bad Bramstedt, an. Die Naturführerin Gisela Oden bietet dabei ab 10.30 Uhr eine Moorführung zu Fuß an. Rund anderthalb Stunden wird durch das Gelände spaziert. Unterwegs erzählt die Expertin allerlei Wissenswertes über Flora und Fauna im Moor.

Auf engen Pfaden wird der Ursprung des Badetorfs und was nach Gebrauch daraus geworden ist, erkundet. Der Bahnbetrieb beginnt um 10 Uhr. Der Eingang ist leicht über die Straße "An der Moorbahn", die Verlängerung der Oskar-Alexander-Straße, zu erreichen. Der Moorbahnzug fährt mehrfach am Tag, circa alle 45 Minuten. Vom Start geht es zum Moorbahnhof, wo Mitglieder des Fördervereins ebenfalls über das Moor und seine Geschichte als Heilmittel berichten. Auch Informationen zum Naturschutz kommen nicht zu kurz.

Betriebsschluss ist um 17 Uhr. Fahrkarten gibt es für Erwachsene für 5 Euro, Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre bezahlen 3 Euro. Auch gibt es verbilligte Familienkarten. Hunde dürfen ebenfalls mitfahren.

Haus- und Lifestylemarkt auf Gut Emkendorf

Der Landgeflüster-Markt findet von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände von Gut Emkendorf statt. Der Eintritt kostet sechs Euro. Kinder bis 16 Jahren sind frei. Um 13 und um 14 Uhr werden zudem für fünf Euro Führungen über das Gut angeboten.

Frühjahrsmarkt in Haithabu

Wenn nach dem Winter die Natur erwacht, beginnt auch der Handelsort Haithabu wieder zu leben. Das erste Highlight der Saison ist der Frühjahrsmarkt. Mehr als 250 Wikinger-Experten und Neuzeitwikinger kommen in das Museum und präsentieren, was während des Winters in den Werkstätten entstanden ist oder von der letzten Reise mitgebracht wurde. Zu den erwarteten traditionellen Handwerkern zählen unter anderem Bäcker, Bernsteinschleifer, Bogenbauer, Töpfer, Tuchhändler, Walker, Gold- und Silberschmiede, Filzer und Weber.

Führungen zu den Tierbabys

Jedes Jahr im April erblicken eine Menge Tierbabys im Tierpark Arche Warder das Licht der Welt. "Lust auf Tierbabys?" fragt der Tierpark und lädt für alle Osterfeiertagen jeweils von 10 bis 17 Uhr zum Bestaunen des tierischen Nachwuchses ein. Mehrmals am Tag starten Führungen zur niedlichen Küken und flauschigen Kaninchen. Auch die Turopolje-Schwimmschweine werden ein paar Leckerbissen zu Ostern bekommen. Dank ihrer dicken Speckschicht können sie dann schon in ihrem Teich baden. 

Kinderschminken, Ponyreiten, Lagerfeuer und Stockbrot gehören ebenfalls zum Osterprogramm. Zudem können am Montag goldene Ostereier im Tierpark gesucht werden. In aller Frühe hoppelt der Osterhase durch den Tierpark und versteckt Eier, die Kinder ab 10 Uhr im ganzen Gelände finden können. Sie können gegen Süßigkeiten eingetauscht werden.

Eine Karte mit weiteren Orten zum Ostereiersuchen finden Sie hier.  

Wanderung an der Steilküste

Gleich zwei Perspektiven auf die Ostsee will der Touristik-Verein Waabs/Schwansen Wanderfreunden am Ostermontag bieten. Geführt von Wolfgang Herda geht es von der DLRG-Station in Klein Waabs ab 11 Uhr am Strand entlang bis zum Ortsteil Langholz. Der Rückweg erfolgt auf der Steilküste. Unterwegs erzählt Herda was zu Fossilien am Strand. Für die Wanderer bietet der Kioskbetreiber an der DLRG-Station nach der Rückkehr Grillwurst, Kaffee und Kuchen an.

Osterfahrt mit der Museumsbahn

Die Museumseisenbahner vom Schönberger Strand laden zu zweistündigen Osterfahrten mit der Museumsbahn ein. Der Zug fährt am Montag vom Schönberger Strand aus durch die Probstei. Unterwegs können die jüngsten Fahrgäste versteckte Eier suchen. Abfahrten sind um 11, 14, und 16.30 Uhr. Erwachsene zahlen 15, Kinder von sechs bis 14 Jahren acht Euro, Kinder unter sechs Jahren fahren ohne Sitzplatzanspruch kostenfrei, die Familienkarte kostet 40 Euro.

Klopfen in der Steinzeitwerkstatt

In der Steinzeitwerkstatt mit Thomas Heuck lässt das Schleswig-Holsteinische Eiszeitmuseum, Nienthal 7 in Lütjenburg, das Leben in der Steinzeit wiederaufleben. Am Montag lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene den faszinierenden Werkstoff Feuerstein und seine Verarbeitungsmöglichkeiten kennen.

Vom Speer bis zum Schmuckamulett können die Teilnehmer des Werkstattangebots unter Anleitung verschiedene Werkzeuge und Alltagsgegenstände selbst anfertigen. Eine Teilnahme ist in der Zeit von 11 bis 17 Uhr möglich. Kosten: Museumseintritt 4 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder, plus Materialkosten (ab 1,50 Euro).

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Boogie-Woogie, Blumen und Frühlingsdeko: Der Ostersonntag kommt beschwingt daher. Wir zeigen im Blick in den Tag, wo Sie am Ostersonntag, 21. April 2019, am besten mit ihrer Familie Eier suchen, shoppen oder spazieren gehen können.

20.04.2019
Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 20.04.2019

Zaubershow, Osterfeuer, ein Abend für Ginthusiasten und vieles mehr: Was der 20. April 2019 zu bieten hat, erfahren Sie im Blick in den Tag.

19.04.2019
Blick in den Tag Tipps für Karfreitag - Blick in den 19.04.2019

Reptilien in Gettorf, Wikinger in Haithabu: Wer am Karfreitag, 19. April 2019, etwas unternehmen will, hat viele Auswahlmöglichkeiten. Wir haben die schönsten Ausflugstipps und eine Auswahl an Gottesdiensten im Blick in den Tag aufgelistet.

18.04.2019