Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Blick in den Tag Blick in den 04.05.2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Blick in den Tag Blick in den 04.05.2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.05.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
An der Kieler Uni lockt am Wochenende die Fantasyconvention Unicon 44. Quelle: Michael Kaniecki (Archiv)

Weltfischbrötchentag an der Ostseeküste

Das Fischbrötchen gehört zu uns Norddeutschen wie Salzwasser, Strand und schlechtes Wetter. Wir lieben es einfach. Mit dem „Weltfischbrötchentag“ wird seit 2011 diese Delikatesse gewürdigt und zahlreiche Aktionen rund um das Fischbrötchen begleiten am Sonnabend, 4. Mai, diesen Tag entlang der Küste.

Eckernförde feiert eine Spezialität: Die Borby Dixies sorgen zwischen 11 und 15 Uhr mit Jazz für das musikalische Rahmenprogramm an den Veranstaltungsorten. Höhepunkt ist das öffentliche Sprottenräuchern neben dem Fischgeschäft Meergold (Rehbehn und Kruse) im Jungfernstieg 19 zwischen 9 und 14 Uhr. Dort starten auch die Borby Dixies um 11 Uhr ihre Tour. Nächster Halt ist die Fischmanufaktur in der Kieler Straße 67 um 12.15 Uhr und um 13.30 Uhr vor dem Fischräucherschiff Capella im Hafen von Eckernförde. Um 14.15 Uhr treten die Borby Dixies zum letzten Auftritt direkt an der Hafenspitze vor dem neu eröffneten Mehrfisch-Restaurant an. Einige der teilnehmenden Gastronomen wollen ihre Gäste in diesem Jahr mit neuen Fischbrötchenkreationen begeistern.

Stimmen Sie noch bis zum Abend mit ab: Wo gibt es die besten Fischbrötchen?

Heikendorf: Ab 11 Uhr steht der Shantychor „De Brummelbuttjes“ gemeinsam mit dem Gastchor „Holzheimer Schoppensänger“ auf der Bühne. Außerdem stehen eine Hüpfburg, Opti-Schnuppersegeln, Kinderschminken auf dem Feuerschiff, eine Ausflugsfahrt mit der „MS Dana“, eine Modellbauausstellung vom Funkclub Taifun und die Besichtigung des Seenotretters Berlin auf dem Programm.

Möltenort: Der Weltfischbrötchentag wird von 11 bis 16 Uhr im Hafen von Möltenort gefeiert. Es gibt maritime Leckereien, dazu Live-Musik, Kinderanimation, Opti-Schnuppersegeln, Schaufahrten des Modellbau-Funkclubs Taifun und „Open Ship“ auf dem Seenotretter Berlin und dem Feuerschiff.

Am Schönberger Strand plaudert Fischer Kai über Schönberg und die Ostsee, Matrosen und Abenteurer. Das Spielmobil bietet Bastelaktionen rund ums Thema Segelschiffe an, und bei einer Angelaktion für Kinder mit vielen Überraschungen können die Lütten versuchen, den dicksten Fisch an der Angel zu haben. Außerdem sorgt ein Shanty Chor für musikalische Unterstützung.

In der Hohwachter Bucht gibt es den ganzen Tag über in Lütjenburg, Sehlendorf, Behrensdorf und Hohwacht das Fischbrötchenhopping: Für jedes Weltfischbrötchen gibt es einen Stempel in den Weltfischbrötchenpass und damit tolle Preise zu gewinnen. Von 11 bis 17 Uhr gibt es in der Strandstraße in Alt-Hohwacht maritimes Basteln mit Thea Oberließen und von 15 bis 17 Uhr ein Open-Air-Konzert mit dem Shanty-Chor der Lütjenburger Liedertafel von 1841. Gegen 15.45 Uhr werden die Gewinner der Stempel-Aktion gezogen.

Eutin: Die Inhaber des „Tohuus“ am Marktplat, Tim Aldrup und Felix Schneider, bieten eine neue Fischbrötchen-Kreation mit leckeren Zutaten in ihrer Kombüse an. Und da Fisch ja schwimmen will, gibt’s in der ersten Stunde zu jedem gekauften neuen Brötchen eine selbstgemachte Limonade gratis dazu. Livemusik zur Unterhaltung wird es auch wieder geben.

Tausende Gäste zu den Craft Beer Days in Kiel erwartet

Die Halle 400 soll am ersten Maiwochenende wieder Bier-Freunde aus dem Norden anlocken: Bereits zum siebten Mal sind am Freitag, 3. Mai, von 16 bis 23 Uhr, und am Sonnabend, 4. Mai, 15 bis 22 Uhr, die Kieler Craft Beer Days zu Gast. Nach Angaben der Veranstalter machten 2800 Gäste im Vorjahr die Veranstaltungshalle in Kiel-Gaarden so zur Brauhalle. Die Messe in Kiel hat eigenen Angaben zufolge 15 neue Brauereien für das Jahr 2019 im Angebot. Sie stammen nicht nur aus Schleswig-Holstein, sondern auch anderen norddeutschen Bundesländern und sogar nordeuropäischen Nachbarländern. Das Prinzip für den Eintritt: Wer sich als mindestens 16-Jähriger ausweisen kann, zahlt sieben Euro und weitere fünf Euro für das Sommelierglas. Probierschlucke (100 Milliliter) an den Ständen kosten mindestens ein Euro.

Der Norden grillt in Neumünster um die Wette

Nach dem großen Erfolg der Premiere vor einem Jahr mit 5100 Besuchern kommt die „Nordgrill“ zum zweiten Mal nach Neumünster: Die Messe mit allem rund um den Grill und buntem Rahmenprogramm für große und kleine Griller findet erstmals an zwei Tagen statt, nämlich am Wochenende 4. Mai (10 bis 20 Uhr) und 5. Mai (10 bis 18 Uhr). Höhepunkt wird am Sonnabend die offizielle Grill-Landesmeisterschaft werden, zu der sich bereits 18 Mannschaften angemeldet haben. Die Siegermannschaft qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften im August in Fulda.

Vorbereitung auf die Nordgrill-Messe

Comic-Börse wird wiederholt

Aufgrund zahlreicher Nachfragen wird die Comic-Börse vom vorigen Wochenende am Sonnabend, 4. Mai, wiederholt. „Das Angebot konnte dabei noch erweitert werden“, kündigt Veranstalter Hans-Werner Baurycza an. Die Börse findet von 10 bis 20 Uhr in den Räumen des Antiquariats Berghalle (Oldesloer Straße 71, Bad Segeberg) statt. Der Eintritt ist frei.

Fantasyconvention Unicon 44 in Kiel

Fantasy und speziell Harry Potter sind die Themen der „Unicon 44“ am kommenden Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Mai, in der Mensa II der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), Leibnizstraße 14. Verschiedene Fantasy-Autoren werden vor Ort sein. Neben Rollenspielen und Workshops für Fantasybegeisterte stehen auch das Warhammer-Tabletop-Turnier „Baltic Cup“ und Spiele wie „Robo Rallye“ oder das Horror-„Hack-and-Slay“-Kartenspiel „Totenstadt“ und zahlreiche andere Spiele auf dem Plan. Beim Kostümwettbewerb am Sonnabendabend kann jeder sein Kostüm präsentieren. Die Unicon 44 ist am Sonnabend ab 10 Uhr geöffnet, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 6 Euro, Kostümierte, Schulkinder bis 14 Jahre, Rentner und Menschen mit Behinderung erhalten einen Rabatt.

Feilschen am K7 im Kolm in Eckernförde

Die Franz Betriebe laden für Sonnabend und Sonntag, 4/5. Mai, zum dritten Flohmarkt am ehemaligen K7 im Eckernförder Kolm ein. Die Lager sind inzwischen langsam leergeräumt und noch viele Sachen aus der Vergangenheit zum Vorschein gekommen, die an alte Disco-Zeiten erinnern. Vom Himmelbett und einer Registrierkasse aus den 1920er-Jahren über Schallplatten, Lampen, Bilder und Geschirr bis zu nostalgischen Harley-Davidson-Dekostücken birgt der Fundus noch so einige Besonderheiten. Geöffnet ist der Flohmarkt an beiden Tagen jeweils von 11 bis 15 Uhr.

Flohmarkt: Playmobil und Lego in Preetz

Am Sonnabend, 4. Mai, wird mit dem Lego- und Playmobil-Flohmarkt auf dem Cathrinplatz in Preetz die Freiluftsaison des Marktes eröffnet. Von 10 bis 13 Uhr treffen sich kleine und große Fans der Baustein-Klassiker zum Stöbern und Feilschen. Eintritt und Standgebühr sind frei.

Pflanzenflohmarkt für Gartenfreunde in Flintbek

Der Ortsverband der Flintbeker Grünen veranstaltet am Sonnabend, 4. Mai, von 11 bis 14 Uhr auf dem Rathausvorplatz einen Pflanzenflohmarkt, zu dem alle Gartenfreunde eingeladen sind. In jedem Frühling stellt sich Gartenbesitzern die Frage, was mit den Pflanzen geschehen soll, die sich stark vermehrt haben – ein neues Zuhause in einem anderen Garten ist die optimale Lösung. Pflanzen, aber auch Gartengeräte, Blumentöpfe oder Gartenbücher können privat verkauft, verschenkt oder getauscht werden.

Maritimer Flohmarkt: SCE begrüßt die Segel-Saison in Eckernförde

Der Segelclub Eckernförde startet Sonnabend, 4. Mai, mit dem Ansegeln in die Saison. Ein maritimer Flohmarkt öffnet um 11 Uhr. Um 14 Uhr ist Begrüßung am Flaggenmast mit anschließender Geschwaderfahrt.

Gratis-Saatgut für Kieler Bienen

Die BUND-Kreisgruppe möchte mit ihrer Aktion „Gute Saat für Kieler Bienen“ den Menschen die Schönheit von Braunelle, Kornblume & Co mitten in der Stadt näher bringen. Im Mai wird an zwei Terminen Saatgut bereitgestellt. „Fast alle städtischen Parkanlagen werden intensiv gemäht, am ehesten blüht es bunt im Straßenbegleitgrün“, sagt der BUND. Informationen und Saatgut gibt es am Sonnabend, 4. Mai, von 10.30 bis 13.30 Uhr am Exerzierplatz. Der genaue Standort wird am Tag zuvor unter www.bund-kiel.de bekannt gegeben sowie am Sonntag, 12. Mai, von 14-17 Uhr auf dem Frühlingsfest im Naturerlebniszentrum Kollhorst am Kronshagener Weg.

Markt mit Sachen rund ums Kind in Gnutz

„Shoppen im Mondschein – Alles rund ums Kind“ heißt der Second-Hand-Markt, der am Sonnabend, 4. Mai, von 17 bis 20 Uhr in der Sporthalle, Dorfstraße, in Gnutz läuft. Kleidung für Frühchen und für Kinder bis Größe 176 erwarten Schnäppchenjäger nach Größen vorsortiert. Dazu werden Bücher und Spielzeug angeboten. Auch Second-Hand-Ware für die Schwangerschafts- und Stillphase und Kinderwagen stehen zum Verkauf. Der Erlös des Marktes kommt dem Förderkreis Gnutz und dem Kindergarten zu Gute.

Kieler Kunst und dänische Designer in der MoggMoggerei

Noch bis zum 5. Mai, täglich von 11 bis 19 Uhr, stellen Kieler Künstler und dänische Designer in der MoggMoggerei im Hinterhof der Schaßstraße 15 in Kiel ihre Gewerke neben einem tollen Rahmenprogramm aus: Schmuck, Treibholzkunst vom Feinsten, Quiltunikate, Leuchtobjekte, Keramik, Kleinmöbel, gebundene Bücher, Mode und vieles weitere. Am heutigen Freitag, 3. Mai, steht um 17.30 Uhrdie Modenschau des Kieler Labels MoggMogg an. Zu Gast ist dieses Mal die dänische Designerin Milena Munck. Für gute Getränke sorgen Whiskyle und Czernys Küstenbrauerei. Für Sonnabend, 4. Mai, 19.30 Uhr, besteht noch die Chance, von dem Wohnzimmerkonzert von Sinje Gruchot Gänsehaut zu bekommen.

Kulturrausch im Pogue Mahone in Kiel

Wer sich beim Tanz in den Mai noch nicht zu sehr verausgabt hat, kann sich auf den kommenden Sonnabend, 4. Mai, im Pogue Mahone, Bergstraße 15 in Kiel, freuen. Ab 20 Uhr werden 20 Jahre Kulturrausch mit Yonatan Pandelaki und Volker Starr gefeiert. Bekannt von der Rockband „Sons & Preachers“ und Gewinner des Pogue Mahone Band Battles 2018, schmeißen diese beiden mit funkigen Beats und Soul um sich und covern Größen wie Ray Charles und Bruno Mars.

Konzert gegen die Kälte in Kiel

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Benefiz-Konzertreihe im vergangenen Jahr, richtet die Kieler Stadtmission am Sonnabend, 4. Mai, zum zweiten Mal das „Kieler Konzert gegen die Kälte“ auf der Freilichtbühne Krusenkoppel, Düsternbrooker Weg 81 in Kiel, aus. Die beiden Sänger Max Mutzke und Stefan Gwildis bringen jeweils ihre eigene Band mit und wollen den Besuchern auf der Krusenkoppel ab 17 Uhr ordentlich einheizen. Eröffnet wird das Konzert gegen die Kälte von Landtagspräsident Klaus Schlie, Minister Dr. Heiner Garg und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. Und neben guter Musik gibt es auch noch einen guten Zweck: Mit dem Erlös des Benefizkonzerts wird im Bereich der Wohnungslosenhilfe eine Stelle finanziert, die ehrenamtliche Paten für wohnungslose Menschen schult und begleitet. Wohnungslose werden so auf ihrem Weg hin zu einem eigenständigen Leben unterstützt. Die Tickets gibt es zu einem Preis von 29 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren.

„Mosh im Mai“ feiert sein 15-jähriges Bestehen

Seit 2005 treffen sich Metal-Fans im Herzen Schleswig-Holsteins alljährlich auf dem Mosh-im-Mai-Festival in Kiel-Gaarden. Das Festival von Fans für Fans hat sich schon längst als feste Größe in der regionalen Metal-Szene etabliert. Am Sonnabend, 4. Mai, ab 15 Uhr in der Räucherei Kiel, Preetzer Straße 35 in Kiel-Gaarden ist das Line-Up hochkarätig: Es kommen die Hardcorer von Vladimir Harkonnen, die Hardrocker Mustangs of Fire und die Rendsburger Extinct, genauso wie das Death-Thrash-Speed-Core Urgestein Fear of Darkness. Gespickt wird das Line-Up mit den Hamburger Thrash-Newcomern Detraktor und den Hannoveranern von Critical Mess. Headliner sind zum einen die Thrash-Metaller von Warpath aus Hamburg und zum anderen die Melodic Death/Celtic Metaller von Suidakra. Das Besondere: Trotz des Line-Ups bleibt das Mosh seinem Motto treu: Die Gäste entscheiden selbst über den Eintrittspreis. Das Motto lautet „Pay your price“, ab 10 Euro sind die Zuschauer dabei.

Rankgestelle selber bauen in Ellerdorf

Rankgestelle für den Garten selber bauen – dazu lädt der Landfrauenverein Nortorfer Land ein. Am Sonnabend, 4. Mai, geben Telse Szombach und Elke Briesemeister Tipps, wie attraktive Rankhilfen hergestellt werden können. Treffpunkt ist an der Nortorfer Straße 96. Anmeldung unter Tel. 04392/3751.

Sich einmal wie ein echter Cowboy fühlen in Fahrenkrug

Die Holstein Cowboys laden zum Kräftemessen wie im Wilden Westen. Am Sonnabend, 4. Mai, beginnen um 15 Uhr die Cowboy Games für jedermann am Reitstall Mohr in Fahrenkrug. „Willkommen sind alle Westernfans, die Lust haben, sich einmal wie ein echter Cowboy zu fühlen“, lädt Reitstallchef Rolf-Peter Mohr ein, „Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig“. Besucher treten an diesem Tag in verschiedenen Disziplinen an, Kinder bilden eine eigene Sparte und auch die Holstein Cowboys selbst treten nur untereinander an.

Am Abend wird der Grill angeheizt und wie in Texas bringt jeder Gast sein Grillgut sowie Besteck und Geschirr selbst mit und vor Ort gibt es die Erfrischungsgetränke zu kleinem Preis. Dazu wird dann unter freiem Himmel neben einer Pferdekoppel Linedance getanzt und am Lagerfeuer gesungen. Der Eintritt zu den Cowboy Games ist frei. Lediglich der Teilnahmeschein kostet Kinder 1 Euro und Erwachsene 2 Euro, um die Verbrauchsmaterialien zu finanzieren.

Turnier der Westernreiter in Giekau

Mehr als 150 Westernreiter aus ganz Norddeutschland treffen sich auf der Galloway Star Ranch, Am Buchholz 8, in Giekau am Sonnabend, 4. Mai und Sonntag, 5. Mai, zum Turnier. Am Sonnabend zeigen die Reiter von 8 bis 18 Uhr beim Turnier ihr Können. Um 18 Uhr steht eine Whiskey-Probe auf dem Programm, und der Saloon ist bis 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag wird das Turnier von 8 bis 17 Uhr fortgesetzt. Die bestrittenen Disziplinen sind unter anderem Reining, Ranchriding, Trail und Horsemanship. Jährlich lockt die Show mehr als 1000 Sportbegeisterte, Pferdeliebhaber und Touristen auf die Westernreitanlage in der Holsteinischen Schweiz.

Radtour zur Prinzeninsel in Plön ab Preetz

Zum Lieblingsplatz der Kaiserin fahren die Teilnehmer der ersten Radtour der Saison, die der Verein Schusteracht aus Preetz am Sonnabend, 4. Mai, anbietet. Gestartet wird um 10 Uhr am Holzpantoffel am Garnkorb in Preetz. Die Tour führt über Wielen, Wahlstorf über Dörnick zur Prinzeninsel. Unterwegs gibt es kurze Informationen über den alten Apfelgarten, den Kadettenfriedhof und über die eigentliche Prinzeninsel sowie deren Namensgebung. Am Ende der Insel liegt der Lieblingsplatz der letzten deutschen Kaiserin Auguste Viktoria. Zurück geht es über Tramm, Theresienhof, Trent, Sophienhof, Scharstorf und Schellhorn.

Der tut nix – Oder doch?

Am Sonnabend, 4. Mai, hält Marc Lindhorst von 14 bis 16 Uhr in der Arche Warder, Langwedeler Weg 11 in Warder, einen Vortrag über die ersten Anzeichen aggressiven Verhaltens von Hunden. Vom Drohfixieren und Knurren über Anrempeln bis hin zum Beißen – das Aggressionsverhalten von Hunden ist fein nuanciert. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 04329/91340.

Stadtführung in Neumünster

Die Stadt Neumünster bietet am Sonnabend, 4. Mai, eine Stadtführung an. Treffpunkt für den zweistündigen Rundgang durch die Innenstadt ist um 10 Uhr vor der Tourist-Information auf dem Großflecken. Dort sind die Tickets für drei Euro pro Person erhältlich. Kinder bis zu zwölf Jahren gehen kostenlos mit.

Erinnerung an die Gewalt im KZ Russee

 Am 8. Mai 1945 endete in Europa der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation. Wenige Tage zuvor erreichten britische Truppen die Stadt Kiel und befreiten die Häftlinge im „Arbeitserziehungslager Nordmark“ am Russee. 74 Jahre nach der Befreiung wollen die SPD-Ortsvereine Russee-Hammer und Hassee gemeinsam an die Ereignisse in den letzten Kriegsmonaten erinnern und das Gedenken wachhalten. Vorgesehen ist ein Vortrag über das „Arbeitserziehungslager“, eine Blumenniederlegung und das Verlesen der Namen von Opfern. Die Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 4. Mai, um 10 Uhr am Gedenkort Arbeitserziehungslager Nordmark. Ziel ist es, künftig jedes Jahr auf diese Weise an die Gewalttaten im sogenannten KZ Russee zu erinnern.

Protestzug startet um 11 Uhr in Kiel

Die Kieler Protest-Initiative „Omas gegen Rechts“ will an den Sonnabenden vor der Europawahl am 26. Mai auf die Bedeutung der Wahl aufmerksam machen. Der „Oma-Walk“ startet am 4., 11. und 18. Mai jeweils um 11 Uhr auf dem Asmus-Bremer-Platz in Kiel. Anschließend geht es Richtung Holstenplatz, dann zurück zum Startpunkt, wo es auch einen Infostand gibt.

In 80 Tagen von Kiel nach Wladiwostok

Von Kiel nach Wladiwostok und zurück: Von seiner 80-tägigen Reise berichtet der Kieler Fotograf und Reisejournalist Heiko Klotz am Sonnabend, 4. Mai, um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Dersau. 26000 Kilometer legten er und seine Frau in einem Allrad-Auto zurück. Sie besuchten Jekatarinburg, Irkutsk und Ulan-Ude und wurden von der „russischen Seele“ verzaubert. Auch der Baikalsee wurde erkundet.

Seifenkisten gehen in Lindhöft an den Start

Sie düsen wieder in selbstgebauten Boliden den abschüssigen Strandweg herunter: Am Sonnabend, 4. Mai, fällt der Startschuss für das fünfte Seifenkistenrennen im Noerer Ortsteil Lindhöft. Die Aktion geht von 13 bis 17 Uhr auf dem Abschnitt zwischen Hausnummer 11 und Campingplatz über die Bühne. Zuschauer sind bei dem Spektakel willkommen. Anmeldungen von Rennfahrern sind allerdings nicht mehr möglich. Laut Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung Jochen Sprenger ist die Teilnehmerzahl begrenzt „und tatsächlich bereits ausgeschöpft“.

Das sind die Fotos vom Seifenkistenrennen in Noer.

Wer will mal die Kurbel drehen?

Straßenbahnfans können am Sonnabend, 4. Mai, in der Straßenbahnschule des Vereins Verkehrsamateure und Museumsbahn am Bahnhof Schönberger Strand eine Einführung in die Museums-Straßenbahnwelt erleben. Um 11 Uhr beginnt der Schnupperlehrgang mit einer Einführung in die Grundsätze eines Straßenbahnbetriebs und Vermittlung technischer Details. Jeder der mag darf unter Anleitung eines Fahrlehrers selbst einmal die Kurbel drehen. Der Eintritt ist frei.

Babykleiderbörse in der Kita Neumünster

Die 23. Baby- und Kinderbekleidungsbörse ist am Sonnabend, 4. Mai, von 9 bis 12 Uhr die in der Kita Haartallee in Neumünster. Für Schwangere und eine Begleitperson unter Vorlage des Mutterpasses öffnet die Börse um 8.30 Uhr. Angeboten wird alles von Kinderbekleidung über Kinderwagen bis hin zum Spielzeug. Die Kleidungsstücke sind nach Mädchen, Jungen und Babys sortiert. Der Eintritt ist frei.

Casting für das Kindermusical in Neumünster

Der Holstein-Chor Neumünster wird im nächsten Jahr 70 Jahre alt und will dazu im Juni 2020 das Kinder- und Jugend-Musicalprojekt „Die Brücke der Zukunft“ auf die Bühne bringen. Dafür ist an diesem Wochenende ein Casting für Kinder- und Jugendlichendarsteller im Alter von etwa neun bis 18 Jahren. Gesucht werden Haupt- und Nebendarsteller. Das Casting ist am 4. und 5. Mai jeweils ab 10 Uhr im Caspar-von-Saldern-Haus am Haart 32. Um Anmeldung wird gebeten unter: hans-georg@wolos-music.de oder Tel. 04321/13645. Die Musik zu dem Musical schrieb Chorleiter Hans-Georg Wolos, das Libretto verfassten Brigitta Wolos und Hildegard Pontow nach dem Jugendbuch von Max Kruse. Zur Uraufführung kam dieses Musical schon 1995 in Neumünster. Der Holstein-Chor freut sich, den damaligen Hauptdarsteller, Tim Stekkelies, damals in der Rolle des Froki, erneut mit einer Hauptrolle verpflichten zu können.

Repaircafé öffnet in Bornhöved

„Reparieren statt wegwerfen“, heißt das Motto am Sonnabend, 4. Mai, in Bornhöved. Am Kuhberg 3, neben dem Bonbonladen, eröffnet ein Repaircafé. Von 14 bis 17 Uhr stellen Friedrich Wilhelm Mörtl (76) und seine Mitstreiter ihren ehrenamtlichen Reparaturdienst für Rentner vor. Kosten sollen die Reparaturen nichts. Kleine Spenden für Material und Werkzeug sind jedoch willkommen.

Fit in den Frühling in Bad Segeberg

Unter dem Motto „Fit in den Frühling“ starten die Kaufleute entlang der Hamburger Straße am Wochenende in die Freiluft-Saison 2019. Am Wochenende, Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Mai, läuft in der Bad Segeberger Fußgängerzone der Auftakt zur Aktion „Stadtgarten“, die sich vor allem durch die vielen Paletten-Blumenkisten bereits seit einigen Tagen angekündigt hat und die bis in den Oktober hinein dauern soll. Ab 12 Uhr erwartet die Besucher Unterhaltung und Information, aber auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Auf dem Markt laufen ebenfalls in der Zeit von 12 bis 17 Uhr etliche Angebote zum Mitmachen und Ausprobieren, die unter anderem von Gewerbetreibenden aus der Kurhausstraße beigesteuert werden.

Puppen reparieren lassen in Bad Segeberg

Der Segeberger Sammlerverein veranstaltet am Sonnabend, 4. Mai, von 11 bis 16 Uhr an der Wickelstraße 7 eine Puppenbörse. Vor Ort werden auch Reparaturen angeboten.

Flüchtlinge laden zum Frühlingsfest in Felde

Die Flüchtlinge im Felder Seegarten laden Gemeinsam mit dem Freundeskreis Flüchtlingshilfe Jägerslust und dem Amt Achterwehr zum Frühlingsfest in den Felder Seegarten ein. Am Sonnabend, 4. Mai, beginnt das Fest um 15 Uhr. Neben einem gemeinsamen Kaffeetrinken sind auch Freizeitaktivitäten und ein gemeinsames Grillen im Garten geplant. Kuchenspenden sind willkommen, Grillgut soll mitgebracht werden.

Multi-Kulti in Lutterbek

Am kommenden Sonnabend, 4. Mai, ist Liza Kos ab 21 Uhr im Lutterbeker, Dorfstraße 11 in Lutterbek, mit ihrem Programm „Was glaub’ ich, wer ich bin?“ zu Gast. Das vielschichtige Kabarett-Comedy Programm erzählt unter anderem die eigene und eigentümliche Integration von Liza Kos. Die Bühne ist ihre Welt, in der sie sich austobt und trocken-humorvoll, augenzwinkernd und mit Leichtigkeit mit vorherrschenden Klischees spielt. Durch ihre „integrationsbedingte Persönlichkeitsspaltung“ schlüpft Kos gekonnt in verschiedene Rollen. Karten für 18 Euro gibt es im Vorverkauf im Lutterbeker, unter Tel. 04343/9442 oder ab 19 Uhr an der Abendkasse. Abholung der vorbestellten Karten bis 19.30 Uhr am Sonnabend.

Stadtführung zu historischen Stätten in Bad Bramstedt

Die nächste Stadtführung bietet das Tourismusbüro am Sonnabend, 4. Mai, an, diesmal unter dem Titel „Best of Bad Bramstedt“. Die historischen Gebäude und Stätten, wie das Schloss, die Maria-Magdalenen-Kirche und der Roland werden besucht. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Roland. Die Teilnahme kostet 3 Euro.

Hausotto spricht über Kickerturniere in Kiel

Am Sonnabend, 4. Mai, (17 Uhr) und Sonntag, 5. Mai, (19 Uhr) sendet der Offene Kanal Kiel die nächste Talk Show der Reihe „Lass mal schnacken“ mit Gerd Hausotto. Gäste sind diesmal der pensionierte Polizist Wolfgang Banse und der Jugendhelfer Jene Halabi, die sich als Ausrichter von Fußball-Kickerturnieren einen Namen gemacht haben. Im Zentrum des Gesprächs wird das Thema Jugendarbeit stehen, dem sich beide aus ihren unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen nähern. Banse und Halabi unterstützen gemeinsam ehrenamtlich das Projekt „Nokitu“, die Abkürzung für „Norderstedter Kickerturnier“. Die Sendung ist ab 6. Mai auf Youtube und auf der Website www.lassmalschnacken.de zu sehen, wo auch alle anderen Sendungen seit dem Jahr 2012 abgerufen werden können.

Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 1. Mai 2019

Neben Mai-Kundgebungen in vielen Orten bietet der 1. Mai 2019 jede Menge andere Veranstaltungen in der Region. Im Blick in den Tag erfahren Sie, was Sie an dem Feiertag in Schleswig-Holstein unternehmen können.

KN-online (Kieler Nachrichten) 30.04.2019
Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 28.04.2019

Den Sonntagvormittag können Sie mit Daniel Günther verbringen, beim verkaufsoffenen Sonntag in Bordesholm einkaufen und danach das Match THW Kiel gegen Bergischer HC verfolgen. Alle Termine im Blick in den Tag.

27.04.2019
Blick in den Tag Veranstaltungen + Termine - Blick in den 27.04.2019

Wonach ist Ihnen am Sonnabend, 27. April 2019? Die Region bietet Veranstaltungen für jeden Geschmack. Pferdefreunde kommen bei den Vereinsmeisterschaften in Bad Segeberg auf ihre Kosten. Gärtner zieht es zu "Kiel blüht auf" und in Mettenhof wird gegen Mietwucher demonstriert.

26.04.2019