Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Polizei rettet verletzten Bussard von Bahngleisen
Nachrichten Schleswig-Holstein Polizei rettet verletzten Bussard von Bahngleisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 01.11.2019
Bundespolizei FlensburgDer verletzte Bussard ist von der Bundespolizei im Bahnhof Husum gerettet worden. Quelle: Bundespolizei Flensburg
Husum/Breklum

Der Bussard wurde mit Hilfe der örtliche Feuerwehr eingefangen und in einem Katzenkorb zu einer nahe gelegenen Wildtier-Auffangstation in Breklum (Kreis Nordfriesland) gebracht. Mittlerweile geht es dem Greifvogel schon wieder besser, wie die Bundespolizei in Flensburg am Freitag mitteilte.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Von RND/dpa

Die Kritik an der Ankündigung des geplanten ökumenischen Klinikums in Flensburg, keine Schwangerschaftsabbrüche vornehmen zu wollen, reißt nicht ab. Der Paritätische Wohlfahrtsverband nannte das Vorgehen einen „Angriff auf das Grundrecht der Selbstbestimmung der Frau“.

01.11.2019

Ein 55 Jahre alter Mann ist am frühen Freitagmorgen bei einem Polizeieinsatz in Ahrensburg gestorben. Nach Angaben der Polizei lieferte sich der Mann zunächste eine Verfolgungsjagd mit den Beamten. Nach der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, musste fixiert werden und starb.

KN-online (Kieler Nachrichten) 01.11.2019

Die zuletzt in Kiel wohnhafte mutmaßlich falsche Ärztin sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft. Durch fehlerhafte Behandlungen soll sie für den Tod von mindestens vier Leuten verantwortlich sein, weitere leiden an Gesundheitsschäden. Die Staatsanwaltschaft und Polizei ermittelt wegen zahlreicher Verstöße.

01.11.2019