Corona-Frage - Zu sechst ins Restaurant?
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Zu sechst ins Restaurant?
Nachrichten Schleswig-Holstein Zu sechst ins Restaurant?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 29.05.2020
Von Anne Holbach
Gäste im Restaurant Herz&Niere probieren rosa gebratene Schweineleber und Entenleber-Pete mit Sellerie, Miniapfel und Bohnen im Geflügelsud.
Gäste im Restaurant Herz&Niere probieren rosa gebratene Schweineleber und Entenleber-Pete mit Sellerie, Miniapfel und Bohnen im Geflügelsud. Quelle: Sina Schuldt/dpa
Anzeige
Kiel

Mit dabei sein werden meine Tochter mit Ehemann (gemeinsamer Haushalt in Schleswig-Holstein), mein Sohn mit Partnerin (gemeinsamer Haushalt in Berlin), meine Partnerin (Haushalt in Kiel) und ich (Haushalt in Osdorf). Ist es zulässig, dass wir alle an einem Tisch sitzen?

Die Gastronomen haben eigene Hygienekonzepte ausgearbeitet. Dazu gehört zum Beispiel, dass sie bei der Belegung ihres Restaurants darauf achten, dass zwischen zwei benachbarten Tischen mindestens 1,5 Meter Abstand gehalten wird. Grundsätzlich dürfen an einem Tisch nur Menschen aus zwei unterschiedlichen häuslichen Gemeinschaften sitzen, es sei denn, es handelt sich um eine Familie. „Hier greift die Zehner-Regel“, sagt ein Regierungssprecher. „Treffen mit mehr als zwei Haushalten sind nur unter Familienmitgliedern erlaubt. Dann aber nur mit bis zu zehn Personen.“

Das gilt auch für den Restaurantbesuch. Die sechsköpfige Familie Busse kann also gemeinsam an einem Tisch essen.

Die Corona-Frage: Was wollen Sie wissen?

Sie haben auch eine Frage? Dann schicken Sie sie uns unter corona@kieler-nachrichten.de oder per Post an die KN-Chefredaktion, Fleethörn 1-7, 24103 Kiel. Stichwort: Corona-Frage

Lesen Sie auch:

Anne Holbach 28.05.2020
Bildungsministerin - Prien verteidigt Schul-Öffnung
Anne Holbach 29.05.2020
Christian Hiersemenzel 28.05.2020