Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Günther und Tschentscher appellieren gemeinsam: Das Handeln jedes Einzelnen zählt
Nachrichten Schleswig-Holstein

Corona: Günther und Tschentscher appellieren gemeinsam an die Bürger

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 11.10.2020
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) haben an die Bürger appelliert, die Corona-Regel strikt einzuhalten. Quelle: Gregor Fischer/Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Kiel/Hamburg

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) haben daher nun an die Bürger appelliert, die Corona-Regel strikt einzuhalten. «Es kommt auf verantwortungsvolles Handeln eines jeden Einzelnen an, um im Kampf gegen das Virus erfolgreich zu bleiben», heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Politiker. Dazu gehöre das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, das Einhalten der Hygieneregeln und des Abstands. Wichtig sei zudem, dass Kontakte nachverfolgt werden könnten.

Hamburg: Sieben-Tage-Inzidenz von über 35

In Hamburg hatte die Gesundheitsbehörde am Sonntag den vierten Tag in Folge eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 35 gemeldet. Demnach gab es in der vergangenen Woche 38,1 Ansteckungen je 100.000 Einwohner. Es wurden 52 neue Ansteckungen bestätigt. Diese vergleichsweise niedrige Zahl werde sich am Montag erheblich erhöhen, weil am Sonntag noch nicht alle aktuellen Fälle erfasst worden seien, hieß es.

Anzeige

26 neue Fälle in Schleswig-Holstein

Die Zahl der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein erhöhte sich am Sonnabend um 26 Fälle. Seit Beginn der Pandemie im Norden haben sich bislang 5235 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 angesteckt, wie die Landesregierung im Internet mitteilte. Nach Schätzung des Robert Koch-Instituts gelten rund 4600 von ihnen als genesen.

Von RND/lno

Clemens Behr 11.10.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 11.10.2020