Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein So haben die Impfzentren in Schleswig-Holstein geöffnet
Nachrichten Schleswig-Holstein

Corona-Impfzentren in Schleswig-Holstein: Neue Öffnungszeiten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 30.07.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Impfzentren haben ihre Öffnungszeiten an die sinkende Nachfrage angepasst.
Die Impfzentren haben ihre Öffnungszeiten an die sinkende Nachfrage angepasst. Quelle: Frank Molter/dpa
Anzeige
Schleswig-Holstein

Die Impfbereitschaft hat ordentlich nachgelassen in den vergangenen Wochen – auch in Schleswig-Holstein. Viele Impfzentren mussten ihre Öffnungszeiten einschränken und versuchen nun, den Impfstoff loszuwerden, der droht abzulaufen. Dabei sind erst 54,3 Prozent der Menschen in Schleswig-Holstein vollständig geimpft.

Sie möchten sich noch gegen Corona impfen lassen? Hier lesen Sie, wann die Impfzentren in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde, Plön, Segeberg und in den Städten Neumünster und Kiel geöffnet sind.

Bad Segeberg: Impfzentren nur noch eingeschränkt geöffnet

Im Kreis Segeberg haben schon zwei der drei Impfzentren montags und dienstags geschlossen. In Norderstedt ist die Nachfrage hingegen weiterhin groß. Hier hat das Zentrum von Montag, 2. August, bis Sonntag, 8. August, von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr geöffnet. Gespritzt wird Biontech. Auch ohne Termin kann man sich im Kreis Segeberg impfen lassen. Allerdings nur zu bestimmten Uhrzeiten.

Rendsburg-Eckernförde: Impfzentren montags und dienstags geschlossen

Die Impfzentren in Büdelsdorf und Gettorf haben ebenfalls ab August montags und dienstags geschlossen. Die Nachfrage sinke und das Angebot der Haus- und Betriebsärzte sei so groß, dass dadurch weniger Menschen in die Impfzentren gehen, so der Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Während in Gettorf die neue Regelung bereits ab Montag, 2. August, gilt, hat Büdelsdorf am Montag noch einmal geöffnet. Auch Impfungen ohne Voranmeldungen sind im Kreis Rendsburg-Eckernförde möglich.

Kiel: Impfen ohne Termin am Schwedenkai

Auch wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in Kiel weiter steigt und schon über dem Bundesdurchschnitt liegt, lässt die Impfbereitschaft auch hier nach. Um mehr Bürger und Bürgerinnen zum Impfen zu motivieren, können sie sich nun an bestimmten Tagen im Impfzentrum Schwedenkai auch ohne Termin impfen lassen. Die Öffnungszeiten des Impfzentrums sind unverändert täglich von 13 bis 18 Uhr.

Neumünster: Impfzentrum zieht um

Das Impfzentrum in den Holstenhallen in Neumünster hat seine fünf Impflinien auf drei heruntergefahren. Rein rechnerisch könnten so noch 575 Menschen pro Tag geimpft werden. Ausgenutzt wird das allerdings nicht.

Zur Impfung anmelden kann man sich in den Holstenhallen täglich von 9 bis 11.30 Uhr und dann wieder von 13 bis 17.30 Uhr. Eine telefonische Vereinbarung geht nicht. Aber online werden weiterhin ebenfalls Termine vergeben.

Allerdings zieht das Impfzentrum bald in die Lahnstraße um. Die Holstenhalle 2 wird dann für die Messe Nordbau benötigt.

Kreis Plön: Wahl des Impfstoffs möglich

Auch im Kreis Plön ist es in den Impfzentren in Plön und Schönberg möglich, sich ohne Termin impfen zu lassen. Dabei kann mittlerweile nach Abklärung mit dem Arzt vor Ort zwischen Biontech und Johnson & Johnson gewählt werden. Ab sofort haben die Impfzentren immer von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet. Auch Jugendliche ab 12 Jahren können sich in Begleitung ihrer Eltern in dieser Zeit impfen lassen.

Das gilt für ganz Schleswig-Holstein

In allen Impfzentren des Landes können sich Impfwillige mittwochs bis sonntags von 13 bis in den frühen Abend auch ohne Impftermin impfen lassen. Es werden dort alle verfügbaren Impfstoffe angeboten, teilt das Land Schleswig-Holstein auf seiner Internetseite mit.

Johanna Lehn 30.07.2021