Dänemark-Urlaub 2020: Welche Corona-Regeln gelten bei der Einreise?
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Dänemark-Urlaub 2020: Welche Corona-Regeln gelten bei der Einreise?
Nachrichten Schleswig-Holstein

Dänemark-Urlaub 2020: Welche Corona-Regeln gelten bei der Einreise?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.06.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Autos fahren über den Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Schleswig-Holstein

Durch die Corona-Krise waren die Grenzen nach Dänemark für deutsche Touristen monatelang dicht. Pünktlich zum Sommer hat das Königreich die Einreisesperre aber aufgehoben: Seit dem 15. Juni können Urlauber aus Deutschland wieder nach Dänemark fahren. Dabei müssen sie aber einige Regeln beachten - wir haben die wichtigsten Informationen für den Urlaub in Dänemark zusammengetragen.

Urlaub in Dänemark: So ist die Einreise geregelt

Aus allen Ländern der Europäischen Union mit Ausnahme Portugals und des Großteils von Schweden dürfen Touristen wieder nach Dänemark einreisen. Voraussetzung für die Einreise ist, sechs Übernachtungen in Dänemark gebucht zu haben.

Anzeige

Diese Regel entfällt aber für Menschen aus Schleswig-Holstein: Sie dürfen auch ohne gebuchte Übernachtungen nach Dänemark fahren - Tagesausflüge sind also erlaubt. Das gilt auch auf dem Seeweg: Als Schleswig-Holsteiner ist es problemlos möglich, mit dem Boot nach Dänemark zu fahren. Segler aus anderen Ländern müssen eine Bestätigung an Bord mitführen, dass sie mindestens sechs Nächte in Dänemark bleiben.

Lesen Sie auch: Wo Stau die Urlauber ausbremst

Von Deutschland nach Dänemark: Diese Grenzübergänge sind offen

Fünf von 13 Grenzübergängen von Deutschland nach Dänemark sind aktuell wieder offen: Ellund/Frøslev (A7), Kupfermühle/Kruså (B200), Süderlügum/Sæd (B5), Pepersmark bei Ladelund sowie Pattburg bei Flensburg.

Auch mit der Bahn ist die Einreise nach Dänemark möglich. Die Fährverbindungen Puttgarden-Rødby sowie Rostock-Gedser und einige wenige Flugverbindungen sind ebenfalls in Betrieb.

Urlaub in Dänemark: Diese Nachweise sollten Sie dabeihaben

Reisende müssen ihre Zugehörigkeit zum Personenkreis, für den Ausnahmeregelungen gelten, oder wichtige Gründe für die Einreise durch Dokumente am Grenzübergang bei der Einreise belegen und einen gültigen Reisepass oder Personalausweis vorlegen können.

An der Grenze werden Reisenden stichprobenartig Tests angeboten, die dazu dienen, eine mögliche Verbreitung des Virus zu überwachen. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend.

Lesen Sie auch:Das müssen Urlauber in Schleswig-Holstein wissen

Diese Corona-Regeln gelten in Dänemark

Im Gegensatz zu Schleswig-Holstein gibt es in Dänemark keine Maskenpflicht. Der Mindestabstand zu anderen Personen beträgt einen Meter. Dieser Abstand muss in bestimmten Situationen verdoppelt werden, beispielsweise in kleinen Räumen. Zudem gilt ein Versammlungsverbot für mehr als 50 Personen.

Haben Restaurants, Museen und Discos in Dänemark geöffnet?

Restaurants, Cafés und Bars haben in Dänemark geöffnet. Gruppen von mehr als zehn Personen sind aber nicht erlaubt. Der Abstand zwischen den Tischen muss mindestens einen Meter betragen. Discos und Clubs müssen auch in Dänemark weiterhin geschlossen bleiben - das ändert sich voraussichtlich erst Anfang August.

Lesen Sie auch:Norwegen öffnet die Grenzen für Reisende

Reisen und Veranstaltungen in Dänemark: Diese Rabattaktionen gibt es

Wer Dänemark mit dem Rad oder zu Fuß erkunden will, kann beim Inselhopping besonders viel Geld sparen. Denn im Juli dürfen Fußgänger und Radfahrer alle innerdänischen Fähren gratis nutzen. Das gilt für die Fährüberfahrten zu den zahlreichen kleinen Inseln, aber auch für Fanø, Læsø, Ærø und Samsø.

Darüber hinaus gibt es vom 27. Juni bis zum 9. August Tickets für Kulturerlebnisse zum halben Preis – dies umfasst unter anderem Museen, Theater, Zoos und Konzerte.

Auch mit dem ÖPNV kann man preiswert das Königreich erkunden: Im Zeitraum vom 27. Juni bis zum 9. August gibt es vergünstigte 8-Tage-Tickets. Sie gelten landesweit für Züge der dänischen Staatsbahn und von Arriva, für Busse und Metro sowie für Regional- und Straßenbahn.

Das Ticket kostet für Erwachsene umgerechnet rund 40 Euro, für Kinder zwischen zwölf und 15 Jahren umgerechnet rund 20 Euro. Kinder unter zwölf Jahren reisen in Begleitung gratis.

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die Post aus dem Newsroom? Den kostenfreien Newsletter der Kieler Nachrichten versenden wir Mo-Fr ab 17 Uhr. Hier können Sie sich für unser Mailing anmelden.

Sie interessieren sich für Holstein Kiel? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Holstein Kiel - Die Woche" kostenfrei an. Versand: jeden Freitag, 11.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

 Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Jonas Bickel 27.06.2020
Kampf gegen das Virus - Corona: Welche Regeln gelten am Strand?
27.06.2020