Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein E-Scooter in Heide gestohlen
Nachrichten Schleswig-Holstein E-Scooter in Heide gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 18.09.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Den Dieb traf der Geschädigte noch an: Einem Mann in Heide wurde am Dienstag, 18. September, sein E-Scooter gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen. Quelle: Juliane Häckermann (Symbolbild)
Heide

Der Geschädigte stellte am Dienstag, 17. September, gegen neun Uhr seinen schwarzen Roller des Herstellers City Blitz verschlossen in der Hafenstraße in Höhe des Geschäftes Marktkauf in Heide ab.

Besitzer des E-Scooters sieht den Dieb in Heide noch

Um 14.40 Uhr sah er sein Fahrzeug laut Polizei hinter dem Supermarkt dann wieder, allerdings in Benutzung einer ihm unbekannten Person. Zwar sprach der E-Scooter-Besitzer den Unbekannten noch an, der fuhr ihn daraufhin jedoch fast über und düste schließlich davon.

Die Polizei in Heide sucht Zeugen

Bei dem Dieb soll es sich um einen etwa 40 bis 45 Jahre alten Mann, muskulös und stattlich, gehandelt haben. Er besaß einen Schnauzbart und hatte eine dunkle Hautfarbe. Sein Mantel war grau, die Schuhe hellbraun.

Hinweise auf diese Person oder auf den Verbleib des Elektro-Rollers nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0481 /940 entgegen.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Probleme auf der Bahnstrecke von Hamburg nach Flensburg: Wegen eines defekten Fahrzeugs müssen Bahn-Reisende im Nahverkehr momentan in Neumünster umsteigen. Auch wer mit dem RE7 von Kiel nach Hamburg will, muss umsteigen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.09.2019

Beim Berliner Salon im China Club stellte sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Fragen der KN-Leser. Die interessierte besonders wie er die Digitalisierung der Pflege vorantreiben will, woher die zusätzlichen Pflegekräfte kommen sollen und wie der Minister so tickt.

Christin Jahns 18.09.2019

Ein Auslöser der Durchsuchung beim stellvertretenden Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Thomas Nommensen, war eine Aussage des evangelischen Polizei-Seelsorgers. Der Pastor spähte bei einer Feierstunde einen Smartphone-Chat Nommensens mit einem Reporter von KN-online aus.

Anne Holbach 18.09.2019