Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Diese Bombendrohungen gab es 2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Diese Bombendrohungen gab es 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 05.04.2019
Auch das Kieler Landgericht war 2019 Ziel einer Droh-Mail mit rechtsextremen Hintergrund.  Quelle: Frank Peter
Kiel

Der Mann stehe unter dem Verdacht, Verfasser zahlreicher Mails unter anderem mit Bombendrohungen an Gerichte und andere Einrichtungen zu sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin am Freitag mit. 

Kriminalpolizisten aus Berlin und Schleswig-Holstein durchsuchten am Donnerstagnachmittag eine Wohnung in Schleswig-Holstein und stellten Beweismittel sicher, wie mitgeteilt wurde. Es gehe unter anderem um die Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Die Mails seien zum Teil mit "Nationalsozialistische Offensive" unterzeichnet gewesen. Sie gingen demnach an Behörden in Hamburg, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Brandenburg.

Jetzt sollen die beschlagnahmten Beweismittel ausgewertet werden, um den Verdacht gegen den Mann zu erhärten. Gleichzeitig werde ermittelt, ob er auch Verfasser von weiteren der insgesamt 200 Drohschreiben sei, die Gegenstand der Ermittlungen sind.

Bombendrohungen unter anderem in Rendsburg, Lübeck und im Zug

Seit dem vergangenen Sommer wurden Drohmails verschickt. Im März wurden etwa der Hauptbahnhof Lübeck und das Rathaus Rendsburg vorsorglich geräumt. Die Hamburger Polizei sperrte kurzzeitig mehrere Straßen. Zuvor hatte es auch in Frankfurt Bombendrohungen gegen das Oberlandesgericht und die Staatsanwaltschaft gegeben. Zuletzt wurde eine Bombendrohung im Zug zwischen Kiel und Hamburg an einen Spiegel geschmiert.

Ob alle Drohungen der vergangenen Monate mit dem aktuellen Ermittlungskomplex zusammenhängen, war zunächst unklar.

Hier finden Sie nähere Informationen zu den Bombendrohungen 2019 in Schleswig-Holstein. 

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Debatte um Besuche von Jugendoffizieren an Schleswig-Holsteins Schulen schlug auch am Donnerstag im Landeshaus hohe Wellen. Im Gespräch mit unserer Redaktion stellte der SPD-Innenpolitiker Kai Dolgner eines klar: Seine Fraktion stehe hinter der Bundeswehr.

Christian Hiersemenzel 05.04.2019

Die Mietpreise für ein Zimmer in einer Kieler Wohngemeinschaft sind in den vergangenen fünf Jahren um 15 Prozent gestiegen. Das zeigt eine Studie des Forschungsinstituts Empirica, für die halbjährlich mehr als 100000 Inserate aus rund 120 Städten ausgewertet werden.

Anne Holbach 05.04.2019

Bei Nachrichten aus dem Regierungsviertel in London überlagert derzeit das Thema Brexit alle anderen Nachrichten. Deshalb blieb die kleine Meldung von Verteidigungsminister Gavin Williamson am Mittwochabend nahezu unbemerkt. Er kündigte Großmanöver in der Ostsee an.

Frank Behling 05.04.2019