Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Bahn stellt Fernverkehr zwischen Hamburg und Kiel ein
Nachrichten Schleswig-Holstein

Drohender Wintereinbruch: Deutsche Bahn stellt im Norden teilweise den Fernverkehr ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 06.02.2021
Noch hält sich der angekündigte Wintereinbruch im Norden in Grenzen, dennoch hat die Deutsche Bahn vorsorglich reagiert.
Noch hält sich der angekündigte Wintereinbruch im Norden in Grenzen, dennoch hat die Deutsche Bahn vorsorglich reagiert. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel/Lübeck

Noch hält sich der angekündigte Wintereinbruch im Norden in Grenzen, dennoch hat die Deutsche Bahn vorsorglich reagiert. Wie das Unternehmen auf ihrer Homepage mitteilt, wird der Fernverkehr im Norden eingeschränkt. Dies betrifft vorerst den Zeitraum von Sonnabend bis einschließlich Sonntag.

Der Fernverkehr zwischen Hamburg und Kiel, Hamburg und Lübeck ​sowie zwischen Hamburg und Westerland ​wird am Sonnabend und Sonntag eingestellt. Weiterhin verkehren in diesem Zeitraum keine Intercity-Züge zwischen Bremen und Norddeich Mole sowie zwischen Münster und Norddeich Mole, heißt es von der Bahn.

Ebenfalls betroffen sind die Strecken zwischen Hamburg und Rostock/Stralsund/Binz am Sonnabend und Sonntag. Dort wird der Betrieb stark ausgedünnt und es verkehren nur einzelne Intercity Züge.

Was bedeutet das für meine gebuchten Tickets?

Fahrgäste, die am 6. und 7. Februar Tickets für die genannten Strecken gebucht haben, können diese bis einschließlich fünf Tage im Anschluss flexibel nutzen oder kostenfrei stornieren, teilt die Bahn mit. Auf der Internetseite der Bahn gibt es ein Erstattungsformular.

Lesen Sie mehr: Seltene Wetterlage: Erinnerungen an die Schneekatastrophe von 1978/79

Wie erfahre ich, ob mein Zug heute und morgen noch fährt?

Reisende sollen sich vor Antritt der Fahrt über die Verbindung informieren. Die Reiseauskunft der Bahn ist im Internet oder telefonisch unter Tel. 0180/6996633 zu erreichen.

Von RND/axl